Di, 23. April 2019
29.12.2017 08:36

Sexismus-Erfahrungen

Gercke: „Fühlte mich schlecht, benutzt, angeekelt“

Nach den Sex-Vorwürfen gegen Hollywood-Produzent Harvey Weinstein haben viele Frauen den Mut gefunden, über ihre Erfahrungen mit sexuellen Übergriffen in der Showbranche zu sprechen. Doch nicht nur Schauspielerinnen, sondern auch Models mussten unschöne Erfahrungen machen, wie jetzt die "Germany's next Topmodel"-Siegerin Lena Gercke im Interview mit dem Magazin "Iconist" verrät. 

Als junges, unerfahrenes Mädchen gewann die heute 29-jährige Lena Gercke 2006 die erste Staffel von "Germany's next Topmodel". Wie sie nun im Interview verrät, nutzten das damals viele aus und belätigten sie sexuell. So habe einmal ein Testshooting in der Privatwohnung eines Fotografen in Paris stattgefunden, der der damals 18-Jährigen vorschlug, Fotos von ihr auf dem Sofa zu machen.  "Nach einigen Motiven fragte er mich, ob ich mein T-Shirt ausziehen würde, damit wir noch ein paar Bilder in Unterwäsche machen können. Auch das ist eigentlich normal, die Agenturen brauchen für Castings auch Bodyshots", erklärt Gercke in dem Interview.

Zwischenzeitig hätte er sie dann jedoch gefragt, ob sie Hunger habe, was sie allerdings dankend ablehnte. Der Fotograf fütterte sie anschließend aber dennoch mit der Pizza und machte Fotos davon.  "Er fing dann sogar an, die Pizza in mein Dekolleté zu schmieren, was mich anekelte und spätestens da hab' ich mir gedacht, dass hier irgendwas absolut nicht stimmt und ich so schnell wie möglich weg muss", berichtet die Moderatorin weiter.

Am Ende habe er dann sein Interesse noch einmal deutlich gemacht: "Er fragte mich ein paar Mal, wie weit ich bereit sei zu gehen, aber ich verstand nicht so wirklich, was er damit meinte." Daraufhin habe sie ihr T-Shirt angezogen und sei gegangen, so Gercke weiter. Die Scham nach dieser Situation jedoch blieb: "Danach fühlte ich mich schlecht, benutzt und angeekelt. Viele Fotografen nutzen es aus, dass junge Mädchen noch so naiv sind." Damit sei sie jedoch nicht die einzige, weshalb sie die Modelagenturen scharf kritisiert: "Jungen Models werden tolle Bilder versprochen, aber dass bei einigen Shoots noch mehr Leistungen erbracht werden sollen, darüber spricht keiner." 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit 79 Jahren
Celtic-Legende Billy McNeill gestorben
Fußball International
„An Seite des Feindes“
Neue IRA bekennt sich zu Mord an Journalistin
Welt
„Themen, die bewegen“
krone.at-Talk mit Katia Wagner startet auf n-tv
Medien
Surf-Fans aufgepasst!
Wir verlosen eine Trainingseinheit mit Alex Wippel
Gewinnspiele
„Game of Thrones“
Aufreger-Szene: Selbst „Arya“ glaubte an Scherz
Video Stars & Society
Neuer „Fast & Furious“
Jason Statham und „The Rock“ geben richtig Vollgas
Video Kino
Achillessehnenriss!
Verletzungsdrama um Bayern Münchens Wunschspieler!
Fußball International

Newsletter