Mi, 14. November 2018

Neues Service

20.08.2009 16:56

Unwetterzentrale warnt blitzartig

Blitzartig informiert Österreichs Unwetterzentrale ab sofort vor drohenden Wetterkapriolen (siehe Link in der Infobox). Das könnte in den kommenden Stunden auch bitter nötig sein. Denn nach der Hitze drohen ab Freitag zum Teil wieder heftige Gewitter.

Bereits 300.000 Menschen lassen sich von Österreichs größtem privaten Wetterdienst per SMS direkt die Warnungen aufs Handy schicken. Dieses Service wird erweitert. "Mit unserem neuen Blitz-Radar werden alle Entladungen der letzten Stunde mittels eines Filmes dargestellt. So kann jeder sofort prüfen, ob ein Gewitter auf seinen Wohnort hinzieht", so Stefan Eisenbach von der Unwetterzentrale UBIMET. Nach seinen Prognosen steigt am Freitag durch die Annäherung einer Kaltfront neuerlich die Gefahr: "Regional drohen wie schon so oft heuer heftige Unwetter."

Bereits 180.000 Hektar durch Unwetter verwüstet
Damit könnte es aber auch erneut verheerende Schäden "regnen". Schon bisher zogen die Himmelsgewalten seit Jahresbeginn eine Spur der Verwüstung durch ganz Österreich. Mit Stichtag 19. August war eine Fläche von 180.000 Hektar zerstört worden. 175 Glas- und Folienhäuser wurden zertrümmert. Wie Hagelversicherungs-Chef Kurt Weinberger bestätigt, waren die durch das Eis vom Himmel angerichteten Schäden heuer mit 70 Millionen Euro so hoch wie nie zuvor. Umweltdachverbandspräsident Gerhard Heilingbrunner fordert: "Die Politik muss auf den erschreckend raschen Klimawandel reagieren."

Das aktuelle Wetter auf krone.at sowie die Prognose für die nächsten Tage findest du in der Infobox!

Erich Schönauer und Mark Perry, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach vier Siegen
Solari erhielt bei Real Madrid Vertrag bis 2021!
Fußball International
Nur mehr 12 erlaubt?
England will nach Brexit Legionärs-Zahl reduzieren
Fußball International
Die „Krone“ zu Besuch
Matt: „Mit den Pferden ist’s wie beim Skifahren!“
Wintersport
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.