15.11.2002 00:28 |

Austria weg

Kein Wunder von Porto!

Für die Austria ist es wohl noch ein weiter Weg zur Europareife: Auch das Rückspiel gegen Porto ging verdient mit 0-2 verloren. Kaum spielerische Highlights der Favoritner. Trockener und souveräner Fußball der Gastgeber.
Schade um die vertanene Chance, denn Porto präsentiertesich zwar auch im Rückspiel technisch stark, aber keineswegsals Übermannschaft. Die Austria begann aggressiver als imHeimmatch, machte mehr Druck und zwang die Portugiesen zu ungewohntvielen Abspielfehlern.
 
In der 29. Minute aber der Todesstoß fürdie Favoritner Veilchen: Postiga verwertet eine Flanke von linksalleinstehend mit dem Kopf zum 1-0. Danach verfiel die Austriawieder in den Trott vom Heimspiel - die Abspielfehler häuftensich und Porto übernahm klar das Kommando. Daran konnte auchin der zweiten Hälfte die Hereinnahme von Linz, Kvisvik undRushfeld nichts mehr ändern. Porto spielte die Partie ohneHighlights nach Hause. Das 2-0 in der 88. Minute durch Derleiwar nur noch Draufgabe. Im Gegenzug vergab Rushfeld noch die riesigeChance auf den Ehrentreffer - aber nicht einmal der wollte sein.
 
Am Ende hieß es völlig verdient 2-0für Porto und die Wiener Austria wird in der Winterpausewohl noch einmal ordentlich aufrüsten müssen, um imEuropacup auch ordentlich mitspielen zu können.
Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten