So, 24. Juni 2018

Hoher Blutzoll

20.05.2009 09:35

Unfälle im Burgenland fordern zwei Todesopfer

Schwere Verkehrsunfälle im Burgenland haben Dienstag und Mittwoch zwei Todesopfer gefordert. Mittwoch früh krachte ein Pkw auf der A6 bei Kittsee (Bezirk Neusiedl am See) gegen einen Beton-Lichtmasten. Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät. Bereits Dienstagnachmittag war ein Motorradfahrer bei Lockenhaus (Bezirk Oberpullendorf) tödlich verunglückt. Der 32-Jährige wurde erst eineinhalb Stunden nach seinem Unfall in einem Waldstück leblos aufgefunden.

Der Unfall bei Kittsee ereignete sich laut Polizei gegen 5.15 Uhr. Ein Lenker war mit seinem Pkw auf der A6 in Richtung Slowakei unterwegs, als er von der Fahrbahn abkam. "Als Unfallursache wird derzeit ein Sekundenschlaf vermutet, die Ermittlungen sind aber noch im Gang", so ein Polizist gegenüber burgenland.krone.at.

Pkw prallte gegen Beton-Lichtmasten
Der Pkw mit slowakischen Kennzeichen prallte gegen einen Beton-Lichtmasten. Der Wagen wurde dabei schwerst beschädigt, Autoteile lagen laut Polizei im Umkreis von etwa 150 Metern auf beiden Richtungsfahrbahnen verstreut. Für den Lenker kam jede Hilfe zu spät. Die A6 war während der Aufräumarbeiten komplett gesperrt.

Motorradfahrer in Waldstück gestürzt
Bereits Dienstagnachmittag hatte ein ungarischer Motorradfahrer bei einem Unfall auf der Geschriebenstein-Bundesstraße (B56) bei Lockenhaus (Bezirk Oberpullendorf) sein Leben lassen müssen, als er von der Straße abkam und in ein angrenzendes Waldstück stürzte.

Erst eineinhalb Stunden nach Unfall entdeckt
Der Unfall dürfte sich gegen 16.30 Uhr ereignet haben. Als der verunglückte Lenker etwa eineinhalb Stunden später gefunden wurde, kam für ihn jede Hilfe zu spät. Der Mann war bereits seinen Verletzungen erlegen. Über den Unfallhergang war vorerst nichts bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.