Fr, 17. August 2018

Winterchaos

04.02.2009 07:57

Schneewetter sorgt für Chaos in Österreich

Der Winter hat Österreich weiter im Griff - und sorgt vielerorts für chaotische Zustände: Starke Schneefälle haben in der Nacht auf Dienstag erneut den Süden Österreichs heimgesucht. Massive Verkehrsbehinderungen auf den Straßen Kärntens und zum Teil auch in der Steiermark sind die Folge. Im Waldviertel in Niederösterreich ist indes aufgrund starker Schneeverwehungen ein Zug entgleist.

Gegen 4.40 Uhr früh sprang der Triebwagen auf der Franz-Josefs-Bahn zwischen Sigmundsherberg und Irnfritz im Bezirk Horn aus den Schienen. Im Waldviertel würden "extreme Schneeverwehungen" herrschen, sagte ÖBB-Sprecher Christopher Seif. Im Zug 2101 von Gmünd nach Wien hatten sich nach seinen Angaben 35 Personen befunden.

Feuerwehrkräfte halfen den Fahrgästen, die andernfalls knietief im Schnee versunken wären, beim Aussteigen. Mit einem an die Unfallstelle entsandten Triebwagen wurden die allesamt unverletzt gebliebenen Passagiere nach Sigmundsherberg transportiert.

Weil das ausgehobene und entgleiste Triebfahrzeug auch einen Oberleitungsmast geknickt hat, wird die Franz Josefs-Bahn im Abschnitt Sigmundsherberg-Irnfritz möglicherweise bis Mittwochvormittag unterbrochen sein, so Seif. Ein Schienenersatzverkehr mit Autobussen ist eingerichtet worden.

Erneut starke Schneefälle in Südösterreich
41 Zentimeter Neuschnee hat es seit Montag in Kötschach-Mauthen im Bezirk Hermagor gegeben, in Klagenfurt waren es immerhin 13. Verantwortlich dafür war das bereits achte Italientief, das in diesem Winter Schneewolken in das südlichste Bundesland transportierte. Christian Stefan von der Wetterdienststelle Klagenfurt: "Damit gab es heuer bereits mehr schneereiche Mittelmeertiefs als zum Beispiel im enorm schneereichen Winter 2003/2004."

Am Montagabend führte das Wetter zu Problemen auf den Straßen, es gab zahlreiche Unfälle, die jedoch allesamt glimpflich ausgingen. Die Asfinag hatte 42 Fahrzeuge im Einsatz, trotzdem mussten Südautobahn und Tauernautobahn nach Lkw-Unfällen zeitweise gesperrt werden. Am Dienstagvormittag ließen die Niederschläge nach. Die Meteorologen haben aber keine guten Nachrichten: Für das Wochenende wird erneut ein Adriatief erwartet, das Regen und Schnee mitbringen wird.

Schneefahrbahnen in der Steiermark
In der Steiermark sind die Fahrbahnen großteils schneebedeckt, erhöhte Vorsicht ist geboten. Im Bereich der Autobahnmeisterei Lebring mussten Mitarbeiter der Asfinag Bäume entfernen, die auf die Pyhrn-Autobahn (A9) zu stürzen drohten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
„Trauriges Lächeln“
Kiew ätzt über Putin-Besuch bei Kneissl-Hochzeit
Österreich
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Hochzeit als Politikum
Putin sagte Kneissl schon am 19. Juli zu!
Österreich
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.