So, 19. August 2018

Ins Netz gegangen

04.09.2008 14:54

Überfall auf Grazer Wettcafé geklärt

Der Überfall auf ein Grazer Wettcafé Mitte August ist geklärt: Der flüchtige mutmaßliche Haupttäter wurde nach einem weiteren versuchten Raub in Wien festgenommen. Er ist geständig und gab noch einen versuchten Überfall auf eine Trafik zu. Der Komplize des Mannes ist noch auf der Flucht.

Am Abend des 16. August hatte der mit einem Tuch maskierte 29-jährige Grazer das Wettcafe in der Annenstraße betreten, einen Gasrevolver aus der Hosentasche gezogen und die beiden Kellner - 25 und 33 Jahre - bedroht und Bargeld gefordert. Die Kellner gaben eine Brieftasche heraus, was dem Räuber aber zu wenig war, weshalb er mit vorgehaltener Waffe neuerlich Geld verlangte. Daraufhin händigte der zweite Kellner dem Räuber eine weitere Brieftasche aus. Anschließend flüchtete der Maskierte aus dem Lokal.

Gäste verfolgten Täter
Zwei anwesende Gäste verfolgten den Täter und bemerkten vor dem Lokal einen Komplizen, der offensichtlich den Eingang abgesichert hatte. Die Zeugen konnten noch sehen, wie die Unbekannten in Richtung Volksgarten flüchteten und in ein Taxi einstiegen.

Fünf Tage später in Wien verhaftet
Ermittler des Landeskriminalamtes Steiermark rekonstruierten den Fluchtweg der beiden Täter: Der 29-Jährige fuhr noch am selben Abend mit dem Zug nach Wien und tauchte bei einem Freund unter, blieb aber offenbar weiterhin kriminell aktiv: Fünf Tage nach dem Überfall in Graz wurde der 29-jährige nach einem versuchten Überfall auf eine Kellnerin in Wien festgenommen. Bei den Einvernahmen gestand der 29-jährige den Überfall in Graz und einen versuchten Trafiküberfall.

Die Tatkleidung und die Waffe, die er bei dem Wettcafé -Überfall verwendet hatte, konnten sichergestellt werden. Die Identität seines Komplizen gab er in den Einvernahmen bisher nicht preis.

Komplize noch auf der Flucht
Beim Komplizen handelt es sich um einen 20 bis 25 Jahre alten Mann, 1,70 bis 1,75 Meter groß, mit kurzen dunklen Haaren, ungesunden Zähnen und zahlreichen Tätowierungen am Körper. Er war zur Tatzeit unter anderem mit einer hellbraunen oder grauen Hose mit Seitentaschen, dunklen Kurzarmleibchen mit heller Brustaufschrift, dunklen Socken und einer dunklen Baseballkappe bekleidet.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.