Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.01.2017 - 10:26
Foto: thinkstockphotos.de

Hitze kann für Hunde zur Lebensgefahr werden

17.07.2014, 08:06
Wenn man den Prognosen glauben schenken darf, bewegen sich die Temperaturen in den nächsten Tagen stets jenseits der 30 Grad. Bei diesem Wetter häufen sich alljährlich die Meldungen über im Auto zurückgelassene Hunde, für die meist jede Rettung zu spät kommt. Der Verein "Pfotenhilfe" möchte rechtzeitig vor der Hitzewelle auf die Gefahren aufmerksam zu machen und so lebensgefährliche Situationen bestmöglich vermeiden.

"Leider passiert es immer häufiger, dass Hundehalter ihren Vierbeiner kurz im Auto warten lassen, ohne die Risiken für das Tier zu bedenken. Bei einer Außentemperatur von nur 20 Grad erreicht der Thermometerpegel in einem Auto, selbst wenn die Fenster einen Spalt geöffnet sind, binnen kürzester Zeit bis zu 50 Grad. Nicht selten kommt es vor, dass der Vierbeiner dieser Hitze erliegt und qualvoll im Auto verenden muss", erklärt Sascha Sautner, Sprecher der "Pfotenhilfe".

Foto: thinkstockphotos.de

Tierarzt ließ sich testweise im Auto "grillen"

Wie schnell die Situation lebensbedrohlich werden kann, zeigte Ernie Ward, ein Tierarzt aus dem US- amerikanischen North Carolina, eindrucksvoll in einem Video. Er begab sich im Selbstversuch an einem strahlenden Sommertag ins Auto, ließ alle vier Fenster einen Spalt geöffnet und beobachtete das Thermometer. Unglaublich: Schon nach fünf Minuten kletterte die Temperatur auf 41 Grad Celsius!  "Hunde verstehen die Lage nicht, sie haben keine Kontrolle - das hier ist eine schreckliche Art zu sterben", so der geschockte Ward (siehe Story oben links).

Vorsicht beim täglichen Spaziergang

Doch nicht nur im Auto droht Hunden ein Hitzschlag: Vor allem für ältere Vierbeiner bedeuten hohe Temperaturen eine große Belastung für den Kreislauf. Lange Wanderungen oder Spaziergänge sollten daher ausschließlich in den Morgen- oder Abendstunden stattfinden, genügend Trinkwasser muss zu jeder Zeit mitgeführt werden. "Auch wenn Ihr Hund daran gewohnt ist, mit Ihnen zu joggen, ist bei heißen Temperaturen von Ausdauersport mit dem Vierbeiner abzuraten", appelliert Sautner.

Gemeinsames Schwimmen bietet Abkühlung

Hilfreich ist auch, eine Möglichkeit zur Abkühlung für den besten Freund des Menschen einzurichten. Dazu reicht es, ein einfaches kleines Becken mit kühlem Wasser zu füllen, in das Ihr Hund hineinsteigen kann, wenn er Lust dazu hat. Noch schöner ist es, gemeinsam mit Ihrem Liebling schwimmen zu gehen. Tipps und Tricks rund um das Baden mit Hund finden Sie in der Story oben mittig.

So erkennen Sie einen Hitzschlag

Doch wie erkennen Sie eine drohende Überhitzung überhaupt? Die Symptome sind in erster Linie Mattheit, starkes Hecheln, Taumeln oder ein starrer Gesichtsausdruck. Danach folgen oft Erbrechen, Ohnmacht und eine erhöhte Körpertemperatur. Sollten Sie diese Symptome bei Ihrem Vierbeiner beobachten, bringen Sie ihn sofort (!) in den Schatten, besser noch in eine kühle Umgebung. Von den Beinen aufwärts kann man den Hund dann mit kühlem Wasser besprühen.  Mehr Informationen dazu finden Sie in der Story oben rechts. Tritt nicht nach wenigen Minuten Besserung ein, sollte man einen Tierarzt aufsuchen.

17.07.2014, 08:06
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum