Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 21:37
Foto: Reinhard Holl/"Krone"-Tierecke

Ein Christkind für alle Felle!

13.12.2014, 16:30
Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, kranken oder gequälten Tieren ein wenig Liebe zu schenken. Das Gute, das man tut, kommt immer zurück!

Jeden Tag, auch jetzt in diesem Moment, während Sie diese Zeilen lesen, werden unschuldige Tiere misshandelt. Haben Sie je in die Augen eines gequälten Tieres geblickt? Nie mehr kann man vergessen, wie viel Leid, Trauer und Schmerz darin zu finden sind.

Könnten unsere "Tierecke"- Schützlinge sprechen, so würden sie Geschichten erzählen, die jedem Zuhörenden die Tränen in die Augen treiben würden. Geschichten von Gewalt und Gemeinheit, von Grausamkeit und Schmerzen. Nicht gleichzusetzen mit Gewalt an Kindern. Aber es gibt einen Zusammenhang: Wer keine Achtung vor unseren Mitgeschöpfen hat, hat auch keine Achtung vor Menschen.

Wir haben die Möglichkeit zu helfen, dank Ihrer Spende! Soll ein Hund, eine Katze Schmerzen erleiden oder gar sterben, weil ihre Besitzer zu wenig Geld für den Tierarzt haben? Indem wir diese Kosten übernehmen, machen wir Mensch und Tier gleichermaßen glücklich. Ihre Unterstützung ermöglicht uns, Kindern aus finanziell schwachen Familien zu helfen, ihren tierischen Freund zu retten.

So wie "Schamira", der Katze von Fanny, die uns den süßen Dankesbrief geschickt hat. Dank Ihrer Spende können wir Tiere von Schmerzen befreien und gleichzeitig einen Kinderwunsch erfüllen. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit tut es doppelt gut zu wissen, da ist jemand, dem man geholfen hat – mit einer Spende, die das eigene Herz erwärmt. Und Sie können sicher sein: Jeder Cent kommt zur Gänze in den Tierschutz! Denn sämtliche Kosten für Werbung oder Personal übernimmt die "Krone" – und das macht uns einzigartig!

Mit Freude darf ich Ihnen auch mitteilen, dass unsere Stubentiger ein neues, wunderbares Zuhause bekommen. Schon im Jänner werden sie in ihr neues Reich übersiedeln, das perfekt auf ihre Bedürfnisse abgestimmt wurde. Ich freue mich für unsere Schützlinge, die in ihrem Leben schon so viel Leid ertragen mussten. Manche kamen abgemagert bis auf die Knochen zu uns. Andere wurden misshandelt, ausgesetzt oder abgegeben, weil sie plötzlich unerwünscht waren. Wir sind dankbar, dass wir ihnen wieder Liebe und Geborgenheit schenken können. Doch erst Ihre Unterstützung macht unsere Hilfe möglich.

So wie bei den entzückenden Welpen, die auf meinem Arm so neugierig in die Kamera blicken. Kann man solchen Geschöpfen überhaupt Böses antun? Manche Menschen können es. Denn sie wurden gemeinsam mit ihrer Mutter ausgesetzt und einfach ihrem Schicksal überlassen. Wie schlimm muss diese Zeit für die Hündin gewesen sein. Denn wie jede Mutter hat auch ein Tier Angst um seinen Nachwuchs. Wir haben sie aufgenommen und wie alle unsere Hunde in der Tierpension Schandl untergebracht. Sobald sie alt genug sind, werden wir für sie Familien suchen, die ihnen die Liebe und Zuneigung schenken, die jedes Lebewesen verdient. Durch unsere kostenlosen Inserate vermitteln wir Hunderte Vierbeiner auf gute neue Plätze. Und wir finden auch immer wieder Tiere, die schmerzlich vermisst werden.

Ganz besonders ans Herz ging uns die Lebensgeschichte von "Daisy". Sie wurde herrenlos aufgefunden und ins Tierheim gebracht. Wir hatten wenig Hoffnung die bereits 13- jährige Fellnase zu vermitteln. Doch ein einziges Inserat in unserer Tierecke erwirkte ein kleines Wunder! "Daisys" erste Besitzerin meldete sich bei uns. Sie hatte die Hündin vor vielen Jahren aus familiären Gründen abgeben müssen und sich stets Vorwürfe deswegen gemacht. Der Zufall wollte es, dass sie "Daisy" nach so langer Zeit in der "Krone" entdeckte. Als die beiden aufeinandertrafen, konnte man das Glück und die Freude auf beiden Seiten spüren.

Tiere wissen nicht, dass bald Weihnachten ist. Aber sie spüren die Liebe wie ein Licht von irgendwo. Ihrer "Krone" liegt am Sonntag ein Spendenerlagschein bei. Bitte nicht wegwerfen. Eine Spende, auch die kleinste, ist wie eine Streicheleinheit für ein gequältes Tier. Wie gut das tut, ein Tier zu streicheln. Wie weh das tut, ein Tier leiden zu sehen! Alles Gute, das man tut, kommt zurück! Ich danke Ihnen, dass Sie uns helfen, zu helfen.

So können Sie helfen

Einen Spendenerlagschein finden Sie am Sonntag in Ihrer "Krone".
Sie erreichen unseren Verein "Freunde der Tierecke": tierecke@kronenzeitung.at ,
Tel.: 01/360 11/3317
Spendenkonto:
IBAN: AT93 6000 0000 9211 1811
BIC: OPSKATWW
www.facebook.com/kronetierecke 

13.12.2014, 16:30
Maggie Entenfellner/red
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum