Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 06:31

Miley Cyrus soll Asiaten verspottet haben

04.02.2009, 13:13
Wieder Ärger für Teenie-Star Miley Cyrus, die den meisten wohl besser als Hauptdarstellerin der Disney-Serie „Hannah Montana“ bekannt ist: Die Tochter von Country-Sänger Billy Ray Cyrus wird beschuldigt, Menschen asiatischer Herkunft verspottet und verhöhnt zu haben. Die 16-Jährige, die im vergangenen Jahr mit „Nackt“-Skandalen bzw. -skandälchen für Aufsehen gesorgt hatte, ist auf einem nun im Internet aufgetauchten privaten Bild zu sehen, wie sie Schlitzaugen macht.

Auf dem Foto, auf dem mit Miley sechs weitere Personen abgebildet sind, machen die 16- jährige Sängerin und Schauspielerin sowie ein Freund die umstrittene Geste, die anderen schauen belämmert drein. Nur ein Bursche guckt normal aus der Wäsche - und das ist ausgerechnet ein Asiate. Ob er von der Schlitzaugen- Macherei etwas mitbekommen hat? Vielleicht ist es ihm aber auch egal.

Dies allerdings sieht die OCA, die nationale Organisation in den USA, die sich um die sozialen und politischen Angelegenheiten von Asian Pacific Americans, also Amerikanern mit asiatischer Abstammung, kümmert, gar nicht so und fordert eine Entschuldigung von der 16- Jährigen. „Nicht nur, dass Miley Cyrus die anderen Leute auf dem Foto dazu ermutigt hat und das Verspotten und Verhöhnen von Menschen mit asiatischem Hintergrund legitimierte, sie hat auch ihre vielen asiatischen Freunde damit beleidigt“, so die OCA. Dass ein Asiate auf dem Bild zu sehen sei, mache die Sache nicht akzeptabel.

„Ich bin von mir selbst enttäuscht“

Im vergangenen Jahr hatte sich die damals 15- Jährige entschuldigen müssen, nachdem sie sich „oben ohne“ von Star- Fotografin Annie Leibovitz für das US- Magazin „Vanity Fair“ ablichten hatte lassen. Der Teenie- Star hatte eine Jeans an und ein Tuch um ihren Oberkörper gehüllt, sodass nur ein Teil ihres nackten Rückens zu sehen war, doch die Wogen waren trotzdem hochgegangen. Obwohl auch Mileys Eltern bei dem Shooting anwesend waren.

Doch vermutlich war es bei der ganzen Aufregung gar nicht allein um dieses eine Foto gegangen, sondern um ein paar Schnappschüsse, die eine Woche zuvor im Internet aufgetaucht waren. Denn darauf war eine ausgelassene und sexy Miley zu sehen, die auf mehreren Bildern mit einem Burschen posierte und auf einem Foto sogar ihren BH zeigte. Auch dazu bezog die 15- Jährige Stellung: „Die Aktion um die Bilder von mir, die im Internet aufgetaucht sind, war dumm und unangebracht. Ich hoffe, meine Fans können irgendwie verstehen, dass ich nicht perfekt bin und mir Fehler passieren. Es tut mir sehr leid, wenn ich jemanden damit enttäuscht habe. Aber vor allem habe ich mich selbst enttäuscht.“

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum