Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 22:09
Foto: Christian Rosenzopf

Larissa: "Stürze mich jetzt in neue Abenteuer"

02.02.2014, 18:30
Dschungel-Vizekönigin Larissa Marolt (21) hat die Krone zwar knapp verpasst, aber dennoch die Sympathien auf sich gezogen. Hier ist sie im großen "Krone"-Interview.

"Krone": Willkommen in Freiheit. Wie geht es dir?
Larissa Marolt: Es ist vorbei, ich kann es eigentlich noch gar nicht fassen. Es war ein Horrortrip, aber ich habe noch alle Körperteile und bin noch am Leben (lacht), und ich habe es bis zum Ende durchgezogen.

Foto: Christian Rosenzopf

"Krone": Deine erste Mahlzeit?
Larissa: Ich habe ein Dessert gegessen. Das hat mir auch schon genügt fürs Erste. Weißt du, ich bin eigentlich so ein bescheidener Mensch, ich brauch kein großes Buffet.

"Krone": Du hast so knapp die Krone verpasst. Bist du enttäuscht?
Larissa: Ganz ehrlich, ich bin so glücklich, dass ich diesen Weltrekord mit den Prüfungen aufgestellt habe. Das wird mir jetzt erst so richtig bewusst. Ich bin mit dem zweiten Platz mehr als zufrieden. Es ist keine Niederlage. Man muss nicht immer gewinnen, um am Ende ein Sieger zu sein.

"Krone": Warum ist es Melanie geworden, glaubst du?
Larissa: Sie war sehr fleißig und diszipliniert und hat sich gut in Szene gesetzt. Ich bin ihr die Krone nicht neidig. Neid und Missgunst bringen ohnedies kein Glück.

"Krone": Weißt du, was da draußen in den Medien los ist?
Larissa: Ich habe inzwischen schon erzählt bekommen, dass ich für einige Schlagzeilen gesorgt habe. Von der Außenwelt habe ich im Dschungel aber nichts mitbekommen, wirklich gar nichts.

"Krone": Viele deiner Aussagen haben für Lacher und Diskussionen gesorgt. Vergisst man irgendwann die Kamera?
Larissa: Man muss sich vorstellen, du bist 24 Stunden unter Überwachung, irgendwann denkst du wirklich nicht mehr daran, weil dir auch langweilig ist, und dann unterhältst du dich auch über ganz banale Dinge. Ich kann nur jedem sagen: Geht einmal rein und seht selbst.

"Krone": Eine Frage, die sich viele gestellt haben: War da auch Schauspiel dabei bei vielen Szenen, immerhin wäre es ja dein Metier?
Larissa: Ich kann dazu weder Ja noch Nein sagen. Prinzipiell bin ich so, wie ich bin. Aber ich denke, jeder Zuseher hat sich selbst ein Bild darüber machen können.

"Krone": Es hat viel Kritik an deiner Person gegeben, etwa, dass du tollpatschig und zickig seist.
Larissa: Das ist mir eigentlich egal, ich weiß, ich bin ein schwieriger Mensch, aber ich habe auch ein großes Herz. Ich weiß, was ich kann, was ich bin und wo ich herkomme. Und ich gehe jetzt heim nach Österreich zu meiner Familie, da hole ich mir wieder die Kraft.

"Krone": Willst du noch etwas zum Fall Winfried sagen?
Larissa: Es gab einen Schubser und es gab einen Vorfall, aber eigentlich möchte ich da gar nicht mehr ins Detail gehen. Jeder Zuseher konnte sich sein Urteil darüber bilden. Ich vergebe, aber ich vergesse nicht.

"Krone": Wie bist du mit der Gruppe umgegangen?
Larissa: Es war natürlich nicht immer leicht, da ich die Außenseiterrolle innehatte. Wenn alle gegen mich waren. Aber ich war es immer schon gewohnt, mich durchzusetzen. Und wenn ich hingefallen bin, bin ich immer noch aufgestanden.

"Krone": Bist du selbst ein anderer Mensch geworden?
Larissa: Heidi Klum hat mich abgehärtet, aber der Dschungel hat mir den Rest gegeben (lacht). Mich kann nichts mehr so schnell unterkriegen.

"Krone": Was willst du zu Hause als Erstes machen?
Larissa: Einfach einmal zwei Tage abschalten, das reicht mir schon. Ich freue mich einfach wahnsinnig auf meine Familie, dass ich sie wieder in die Arme schließen kann.

"Krone": Wie wird es beruflich für dich weitergehen? Du hast ja gesagt, du bist auch für seriöse Angebote buchbar?
Larissa: Ja, stimmt (lacht). Ich bin Schauspielerin, und mir war es bewusst, dass ich diese Chance im Dschungelcamp nutzen muss. Jetzt hoffe ich natürlich auf weitere Rollen. Ich weiß nicht, ob und welche Angebote denn schon vorliegen.

"Krone": Du hast also noch nichts Konkretes geplant?
Larissa: Es werden sicher eine Menge an Fragen und Interviews auf mich zukommen, danach stürze ich mich in die neuen Abenteuer, die da auf mich warten. Ich bin ja ein sehr spontaner Mensch. Das hat man ja wohl im Dschungel gesehen (lacht).

02.02.2014, 18:30
Christian Rosenzopf, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum