Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 06:45
Foto: Screenshot: www.cutmovie.co.uk

Knightley kämpft mit Schock- Clip gegen Gewalt

02.04.2009, 13:30
Die britische Schauspielern Keira Knightley sorgt derzeit in Großbritannien mit einem Kurzfilm im Internet für Aufsehen: Der „Fluch der Karibik“-Star spielt in einem Schock-Spot gegen häusliche Gewalt an Frauen die Hauptrolle. Gezeigt wird, wie eine Frau von ihrem Lebensgefährten auf brutale Weise verprügelt wird. Er schlägt sie ins Gesicht, zerrt an ihren Haaren und tritt der am Boden Liegenden in den Bauch (Clip oben starten).

Die 25- jährige Schauspielerin sagt, sie habe bei dem Projekt mitgemacht, weil „durch häusliche Gewalt jede Woche zwei Frauen ums Leben kommen, man aber kaum davon hört“. Der Film soll zeigen, dass diese Art der Gewalt jede Frau treffen kann.

Trauriges Beispiel: Erst im Februar hat der US- Sänger Chris Brown seine Freundin Rihanna so massiv verprügelt, dass deren Gesicht kaum noch erkennbar war. Das Foto ging um die Welt. Brown muss sich vor Gericht dafür verantworten.

Knightley spielt in dem Kurzfilm unter dem Titel „Cut“ eine Schauspielerin, die verprügelt wird. Am Ende liegt sie am Boden, die Kamera zoomt raus, man sieht die Kulisse des Films und der Clip endet mit der Frage „Wäre es nicht an der Zeit, dass jemand ‚Cut‘ ruft?“.

Die britische Frauenorganisation „Charity Women’s Aid“ hofft, mit dieser Kampagne mehr Aufmerksamkeit auf das Problem der Gewalt gegen Frauen zu richten. Der Kurzfilm entstand unter der Regie von Joe Wright und ist auf einer eigens eingerichteten Spendenwebsite (siehe Infobox) zu sehen. Auch im britischen Fernsehen soll der Spot gezeigt werden.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum