Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 08:02
Kim Kardashian ist seit ihrem Sextape aus den Schlagzeilen nicht mehr wegzudenken.
Foto: Viennareport

Kim Kardashian sorgt sich um ihre Vagina

14.07.2016, 06:00

Kim Kardashian hat ihrem Schwager Scott Disick gegenüber über die unschönen Seiten der Mutterschaft gesprochen und ihre Sorgen um ihren intimsten Bereich kundgetan.

Die beiden saßen in einer der jüngsten Folge von "Keeping Up With the Kardashians" im Auto und Kim erzählte dem dreifachen Vater, dass ihr Ehemann Kanye West sie "jeden Tag seit letzter Woche" frage, ob sie ein drittes Kind haben können. Die zweifache Mutter erklärte daraufhin: "Ich meinte, 'ich glaube nicht, dass ich noch ein Baby bekommen kann'. Ich dachte nur, 'Uah, ich werde untenrum nie wieder so sein, wie vorher.' Kanye sagt aber, es fühlt sich genauso an, wie vorher."

Kim Kardashian und Ehemann Kanye West
Foto: Charles Sykes/Invision/AP

Der On- Off- Freund ihrer Schwester Kourtney meinte dazu: "100 Prozent ändert sich was." Daraufhin scherzte Kardashian ganz ungeniert: "Etwa so, wie wenn man eine Salami in die Turnhalle wirft?" Disick allerdings beruhigte seine Schwägerin: "Ich glaube, Kanye und mir macht das nichts aus. Es ist nur der Fakt, dass etwas so großes da herauskommt. Die Dinge ändern sich nur im Inneren. Da sind dann so Hubbel und Kurven, weißt du, was ich meine? Es ist einfach nicht so, wie vorher."

Kim Kardashian ließ für das "GQ" die Hüllen fallen.
Foto: instagram.com/gq

Kardashian geht ein Licht auf: "Es ist wie dasselbe Haus, nur das die Möbel neu angeordnet sind!" "Exakt. Die Vordertür ist noch immer dieselbe, aber innen drin sind die Sofas woanders und die Möbel sind durcheinander, als wenn ein Hurricane darin gewütet hätte." So kann man eine Geburt natürlich auch beschreiben ...

Kim Kardashian zeigt ihren Fans auf Instagram ihren nackten Po.
Foto: instagram.com/kimkardashian
Kim Kardashian
Foto: AP
Kim Kardashian versexte die Hochzeit ihres guten Freundes.
Foto: instagram.com/kimkardashian

14.07.2016, 06:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum