Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 00:16

Jackson verdiente seit Tod 100 Millionen Dollar

13.08.2009, 17:54
Michael Jackson hat seit seinem Tod mit einem Filmvertrag und mehreren Werbeverträgen bereits 100 Millionen Dollar (70 Mio. Euro) verdient. Weitere 100 Millionen Dollar erwarten seine Nachlassverwalter bis Ende des Jahres. "Das ist ein neuer Rekord, den so schnell niemand brechen wird", sagte der langjährige Jackson-Anwalt und derzeitige Vermögensverwalter John Branca nach Angaben der "New York Times" vom Donnerstag.

Ein guter Teil des Geldsegens dürfte zunächst Löcher stopfen: Der "King of Pop" hat bei seinem Tod am 25. Juni mehrere hundert Millionen Dollar Schulden hinterlassen. Sein Vermögen - einschließlich eines 50- Prozent- Anteils an den lukrativen Beatles- Rechten - dürfte das Minus jedoch klar überwiegen. Einen genauen Überblick hat bisher allerdings noch niemand.

Vorbild Elvis Presley

Branca und der als Mitverwalter eingesetzte Musikunternehmer John McClain rechnen dem Zeitungsbericht zufolge mit 50 bis 100 Millionen Dollar zusätzlichen Einnahmen im Jahr. Ihr Vorbild ist das Finanzimperium von Elvis Presley, dem 1977 gestorbenen "King of Rock'n'Roll". Sein Nachlass hat allein im vergangenen Jahr 55 Millionen Dollar eingebracht. "Wenn man das Presley- Erbe anschaut, sieht man die Chancen bei uns", sagte Branca.

Jeweils 40 Prozent von Jacksons Vermögen sollen seiner Mutter Katherine und den drei Kindern zugutekommen. Die restlichen 20 Prozent sind für soziale Zwecke vorgesehen. Ein Gericht versagte der Mutter kürzlich jedoch die Mitsprache in Geldentscheidungen. Die Kinder leben bei ihr, bekamen jedoch einen eigenen Anwalt für Finanzfragen.

Berühmter Handschuh wird versteigert

Unterdessen wurde bekannt, dass Jacksons berühmter "Moonwalk"- Glitzer- Handschuh versteigert wird. Als junger Star überraschte Jackson 1983 bei einer Motown- Fernsehgala die Welt mit seinem "Billie Jean"- Solo und dem dazugehörigen extravaganten Tanz, dem "Moonwalk". Mit dabei war der glitzernde Handschuh an der linken Hand: Es ist "der Heilige Gral der Michael- Jackson- Gedenkstücke", sagte Darren Julien vom gleichnamigen Auktionshaus.

Am 21. November kommt der Handschuh bei der Auktion "Ikonen der Musik" im New Yorker Hard Rock Café am Times Square unter den Hammer, zusammen mit weiteren Einzelstücken wie frühen Probebändern von Madonna oder unveröffentlichten Texten von Lionel Richie. Der Erlös geht an die Organisation MusiCares, die Musikern mit Drogenproblemen hilft.

Der Handschuh war seit 1983 im Besitz von Walter "Clyde" Orange, einem Gründungsmitglied der Commodores. Jackson hatte Orange den Handschuh nach dem gemeinsamen Motown- Auftritt geschenkt. Er hoffe, dass er nach der Versteigerung öffentlich ausgestellt werde, sagte Orange. "Die Welt sollte das sehen." Zudem sei "Billie Jean" der Song, der Jackson zu einem Weltstar gemacht habe, sagte Orange. Der Popstar starb am 25. Juni im Alter von 50 Jahren.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum