Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 06:48
Foto: AP

Gottschalk: Nach Ausstieg geht's in die "Bonusrunde"

17.06.2011, 10:34
Möchte sich Thomas Gottschalk nach seinem Rücktritt von "Wetten, dass ..?" etwa als DJ betätigen? Gemeinsam mit Jürgen Drews und Costa Cordalis legte er nämlich am Donnerstag auf einer Bühne am Ballermann auf. Doch keine Sorge, Gottschalk wird sich in Zukunft nicht hinter den Turntables betätigen – mit dem Auftritt löste er lediglich seine Wettschuld der letzten Show ein. Beruflich wird Gottschalk auch nach seinem Abtritt von "Wetten, dass ..?" dem TV treu bleiben. Er stehe momentan sowohl mit ARD als auch ZDF in Verhandlung, bestätigte er.

"Es gibt ein großzügiges Angebot vom ZDF und es gibt ein Angebot von der ARD, das eine große Herausforderung darstellt, aber das Risiko ist größer", sagte der 61- Jährige am Donnerstag vor seiner letzten Sommerausgabe von "Wetten, dass ..?" am Samstag auf Mallorca. 9.000 Zuschauer werden dort erwartet.

Auf "Wetten, dass ..?" folgt "Bonusrunde"

ARD und ZDF hatten bereits durchblicken lassen, Gottschalk Offerten unterbreitet zu haben: Die ARD möchte, dass der Entertainer werktäglich vor der Hauptausgabe der "Tagesschau" um 20 Uhr eine Vorabendshow moderiert, das ZDF plant mit ihm eine wöchentliche Sendung und einige Hauptabendshows.

Doch zunächst moderiert Gottschalk noch dreimal im Herbst "Wetten, dass ..?". Wen er sich als Nachfolger vorstellen könne? "Ich habe meine Frau auch nie gefragt: 'Wen hättest du am liebsten geheiratet?'", sagte er. Konkreteres zu seiner Zukunft konnte er noch nicht sagen: "Ich weiß, ich werde ein Leben lang der Mensch sein, der die Zuschauer am Samstagabend begleitet hat. Das, was nach meinem Ausstieg bei 'Wetten, dass ..?' folgt, ist die Bonusrunde, die ich angehe."

Will nach Unfall von Koch nicht weitermachen

Gottschalk erläuterte noch einmal die Beweggründe, die zu seinem Rücktritt von der Show führten, die er seit 1987 mit einer kurzen Unterbrechung moderiert hatte. "Als ich festgestellt habe, dass ein Mensch zu Schaden gekommen ist, der ein Leben lang gezeichnet ist, habe ich mich gefragt, ob ich weitermachen kann. Ich habe die Frage mit Nein beantwortet." Am 4. Dezember 2010 hatte sich Kandidat Samuel Koch so schwer beim Überspringen von fahrenden Autos mit Sprungstelzen verletzt, dass er seitdem gelähmt ist.

Beim Finale im Herbst will Gottschalk keine halben Sachen machen: "Ich will und werde keine Retrosendungen machen, sondern solche, die der Größe von 'Wetten, dass ..?' angemessen sind", sagte er. "Ich möchte für mich die Sendung mit dem Label 'Legenden' versehen. Es wird sich in jeder Hinsicht um vollwertige 'Wetten, dass ..?'- Sendungen handeln, auch im Hinblick auf die Wetten. Ich möchte es nach der Mallorca- Sendung noch mal krachen lassen und nicht auf der halben Backe moderieren."

17.06.2011, 10:34
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum