Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.05.2017 - 01:54
Foto: AP

George Clooney mit Brad Pitt für Homo- Ehe auf der Bühne

02.03.2012, 11:36
Hochkarätige Besetzung für ein Theaterstück über die Homo-Ehe: Nach George Clooney hat nun auch Brad Pitt zugesagt, an diesem Samstag in dem Stück "8" in Los Angeles auf der Bühne zu stehen, wie das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet. Die Aufführung im Wilshire Ebell Theatre dreht sich um das gerichtliche Tauziehen um die Homosexuellen-Ehe in Kalifornien, die durch ein Wähler-Referendum (Proposition 8) im Jahr 2008 verboten wurde.

George Clooney und Brad Pitt, die sich schon lange für die Rechte von Schwulen und Lesben einsetzen, haben auf der Bühne weitere prominente Unterstüzung: Martin Sheen, Kevin Bacon, John C. Reilly, Christine Lahti, Jamie Lee Curtis und Jane Lynch sind nur einige bekannte Namen, die auf der Besetzungsliste  stehen.

Pitt soll einen Richter spielen, Clooney einen Anwalt, der sich für die gleichgeschlechtlichen Paare stark macht. Regie führt Rob Reiner, der mit "Harry und Sally" oder "Das Beste kommt zum Schluss" im Kino Erfolge feierte, nach einem Stück von Oscar- Preisträger Dustin Lance Black ("Milk"). Mithilfe der Starbesetzung wollen die Befürworter der gleichgeschlechtlichen Ehe Gelder für ihren Kampf gegen das Verbot sammeln.

Pitt und seine langjährige Partnerin Angelina Jolie hatten in der Vergangenheit mehrmals erzählt, sie wollten erst heiraten, wenn auch Schwule und Lesben das Recht haben, sich das Jawort zu geben. Die sechsfachen Eltern signalisierten aber kürzlich, dass ihre Kinder auf eine baldige Heirat drängten.

In Kalifornien war die gleichgeschlechtliche Ehe 2008 einige Monate lang legal, 16.000 Paare gaben sich das Jawort. Konservative Gruppen und Mitglieder fundamentalistischer Kirchen machten sich dann für ein Verbot stark, das im selben Jahr per Volksentscheid mit knapper Mehrheit durchgesetzt wurde. Eine endgültige Entscheidung steht nach widersprüchlichen Gerichtsurteilen aber weiterhin aus.

02.03.2012, 11:36
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum