Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 08:18

"Dolmetscher" verhunzt LaToya- Jackson- Rede völlig

27.01.2010, 11:31
Eine extrapeinliche Darbietung hat ein Simultanübersetzer des deutschen Senders MDR bei der Übertragung des Semperoperballs aus Dresden abgeliefert. Bei dem Versuch, LaToya Jacksons Rede – ihr Bruder Michael wurde posthum mit einem Preis geehrt – möglichst korrekt ins Deutsche zu bringen, hat der Gute nicht nur ob seines Dialekts für Lacher gesorgt, sondern auch die Dankesrede der Sängerin völlig verhunzt. Abgesehen davon, dass er etwa drei Viertel der Rede gar nicht übersetzte...

Als LaToya zum Beginn ihrer Rede zum Beispiel sagte: „Ich muss sagen, es ist wirklich eine große Ehre für mich, heute Abend hier zu sein, und diesen großartigen, großartigen Preis für meinen Bruder entgegenzunehmen“, verstand der Dolmetscher (zumindest gab er es so wieder): „Ich muss sagen, es ist wirklich eine Ehre, hier zu sein, (…) Ich möchte das Reizende akzeptieren.“

„... und oftmals blieben sie bis zum nächsten Tag“

Aus „Ich weiß nicht, ob Sie den Michael kannten, den wir alle kannten“ wurde „Ich weiß nicht, ob Michael das gewusst hat“, aus „Er spendete für 39 Wohltätigkeitsorganisationen“ wurde „Er gab uns 39 …“ und aus „Leute, die auf den Straßen geweint hätten, hätte er in sein Haus gebeten, damit sie die Nacht bei ihm verbringen hätten können, bis wir einen Platz gefunden hätten, wo sie bleiben können, den nächsten Tag und den Tag darauf“ machte der „Übersetzer“ „Die Leute tanzten bei ihm (...) und oftmals blieben sie bis zum nächsten Tag“.

Als LaToya davon sprach, wie sehr ihr Bruder mitgelitten hatte, wenn er im Fernsehen hungernde Kinder in aller Herren Länder gesehen habe, und dass er geweint habe, ihre Mutter geweint habe, sie alle geweint hätten, machte der Dolemtscher daraus: „Meine Mutter würde schreien, mein Bruder würde schreien“...

Die gesamte Übersetzer- „Leistung“ findest du in der Infobox!

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum