Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.03.2017 - 02:34

Amy Winehouse endlich wieder in Entzugsklinik

25.01.2008, 08:58
Nach dem Auftauchen des Videos, das die britische Soulrock-Sängerin beim Rauchen von Crack zeigt, hat Amy Winehouse einen neuen Versuch gestartet, von den Drogen loszukommen und sich endlich wieder auf Entzug begeben. Jetzt, wo Ehemann Blake Fielder-Civil im Gefängnis sitzt, hat der Aufenthalt in der Entzugsklinik vielleicht sogar Chance auf Erfolg.

„Amy hat sich nach Gesprächen mit ihrem Plattenlabel, ihrem Management, ihrer Familie und ihren Ärzten entschieden, sich in eine Entzugsklinik zu begeben“, gab Universal Music am Donnerstag bekannt, wie britische Medien berichteten. „Sie ist zu dem Entschluss gekommen, dass sie bei ihrem Kampf gegen die Sucht die Hilfe von Spezialisten braucht“, hieß es weiter. In welche Entzugsklinik Amy eingecheckt hat, ist nicht bekannt.

Wir dürfen gespannt sein, ob es die 24- Jährige diesmal durchhält, schließlich hat sie im vergangenen Jahr drei Entzugsversuche abgebrochen. Zunächst begab sie sich gemeinsam mit ihrem Ehemann, der wegen Behinderung der Justiz in U- Haft sitzt, im vergangenen August in die Causeway Clinic in Essex, doch die beiden hielten es nur wenige Tage aus. Der zweite Versuch fand statt, nachdem sich die Sängerin eine Überdosis Alkohol und Drogen genehmigt hatte und ins Krankenhaus gebracht werden musste. Doch nach zwei Tagen stürmte sie aus der Klinik und schwor, nie wieder dorthin zurückzukehren. Entzugsversuch Nummer drei scheiterte im November.

Vor wenigen Tagen hatte die Boulevardzeitung "The Sun" ein Video veröffentlicht, das die 24- Jährige auf einer Party in ihrem Haus bei der Einnahme von Crack und Kokain zeigt. Die Aufnahmen wurden der Polizei übergeben, die nun entscheiden muss, ob die Sängerin dafür strafrechtlich belangt werden kann.

Vater dankbar für das Video

Amys Vater Mitch hatte der "Sun" für die Veröffentlichung des Videos gedankt. Dies sei womöglich, "das Beste, das ihr passieren konnte", sagte er nach Angaben des Blattes vom Mittwoch. "Bei allem Schmerz bringt es sie vielleicht dazu, sich endlich darauf zu konzentrieren, die Hilfe in Anspruch zu nehmen, die sie braucht." Was fürs Erste ja offenbar geklappt hat...

Nach der Veröffentlichung des Videos hatten auch Fans die Sängerin dringend zur Umkehr aufgerufen. "Lass dir helfen, ehe es zu spät ist!", schrieb einer von vielen Anhängern, die sich im Chatroom ihrer Internetseite äußerten. "Amy, du bist ein großes Talent, das viel zu schnell ausbrennt", schrieb ein anderer Fan der Musikerin, die zur Zeit mit ihrem Album "Back To Black" einen Riesenerfolg hat und auch als Favoritin für die Verleihung der Grammy Awards gilt. An der Verleihung der Preise am 10. Februar in Los Angeles will Amy teilnehmen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum