Foto: GEPA / Video: sportkrone.at

Rapid: Fünfstellige Geldstrafe & Sektor- Sperre?

26.02.2016, 16:46

Rapid  drohen nach dem Spiel gegen Valencia wegen beleidigender Fan- Transparente eine fünfstellige Geldstrafe und sogar eine die Sperre des Fansektors. Im Video oben sehen Sie, wie das "Puta Valencia"- Transparent im Stadion gezeigt wird. Sportlich war Rapid laut eigenen Angaben von zwei Klassen weg von Valencia.

Sportminister Hans Peter Doskozil sah es, Teamchef Marcel Koller  ebenso, Valencias internationaler "Botschafter" Mario Kempes, grün- weiße Ikonen wie Antonin Panenka, Jörn Bjerregaard, Franz Hasil, Rudi Flögel und andere auch: Wie schlimm Rapid seine beste Europacupsaison seit 20 Jahren beendete! Gesamt 0:10 gegen Valencia, so brutal klar schied Rapid zuvor nie in der K.- o.- Phase aus. Und dazu noch die schlimme Begleitmusik durch die Transparente und Sprechchöre der Fans, die ein teures Nachspiel haben.

Saftige Geldstrafe

Eine fünfstellige Geldstrafe durch die UEFA ist nach dem Bericht des Delegierten Paolo Rondelli aus San Marino sicher, möglicherweise die Sperre des Rapid- Fansektors, die es bereits in der Bundesliga gab. Wäre ein schlechter Beginn der Europacup- Ära im neuen Stadion. "Bei allem möglicherweise verständlichen Unmut bei manchen für die Behandlung in Valencia sind solche, teilweise persönlichen Beleidigungen natürlich abzulehnen", versicherte Geschäftsführer Christoph Peschek, dessen riesiges Verständnis für die Fans ein offenes Geheimnis ist.

Im folgenden Video sehen Sie ein offizielles Statement Rapids zu den Vorfällen im Happel- Stadion:

Video: sportkrone.at

Zwei Klassen weg von Valencia

Das bittere sportliche Fazit von Sportchef Andreas Müller: "Wir waren mindestens zwei Klassen weg von Valencia." Das erschreckte auch den passablen Debütanten Max Wöber: "Alle waren technisch besser und schneller als wir. Aber diese Supererfahrung werde ich nie vergessen." Trainer Zoran Barisic hofft, dass Rapid aus den Debakeln viel mitnehmen kann: "Wir müssen noch viel lernen." Jetzt gilt nur seine Devise, in den nächsten drei Spielen gegen Grödig, Mattersburg und Altach den Titelanspruch zu untermauern.

26.02.2016, 16:46
Peter Linden, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum