Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.07.2017 - 17:00
Foto: thinkstockphotos.de

Verunglückte Wanderin dank Handyortung gerettet

22.06.2017, 09:23

Zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit hat am Mittwochabend die Salzburger Bergrettung eine verunglückte Person dank Handyortung rasch bergen können. In Leogang im Pinzgau war eine 53- Jährige bei einer Wanderung Richtung Birnbachloch in einen Graben gestürzt. Dabei zog sich die Einheimische schwere Kopfverletzungen zu, berichtete die Bergrettung am Donnerstag.

Angehörige hatten gegen 20 Uhr Alarm geschlagen, weil die Frau immer noch nicht von der Wanderung heimgekommen war. Sie gaben den Bergrettern das Passwort, mit dem sie die Suchfunktion aktivieren und innerhalb kürzester Zeit das Mobiltelefon der Abgängigen genau lokalisieren konnten. Die Bergretter fanden die Frau wenig später im unwegsamen Gelände. Sie hatte beim Sturz ihr Handy verloren und konnte nicht mehr um Hilfe rufen. Die Schwerverletzte wurde geborgen und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Salzburg geflogen.

Foto: APA/EXPA/Johann Groder (Symbolbild)

Den Bergrettern könne eine solche Ortungsfunktion "echt helfen, weil es die Suchzeit extrem verkürzt", sagte die Sprecherin der Salzburger Bergrettung, Maria Riedler. Sie erinnerte an eine Suchaktion am Untersberg vor wenigen Wochen, wo eine Vielschaft an Helfern einen ganzen Tag nach einem vermissten Bergsteiger gesucht hatte. "Auch wenn der Abgängige nicht mehr ansprechbar ist oder sein Handy verloren hat, können wir ihn damit rasch finden."

Die Bergretterin empfiehlt daher vor allem Menschen, die alleine im Gelände unterwegs sind, die Funktion zu aktivieren und Angehörige darüber zu informieren. Android- Nutzer finden die Funktion in den Einstellungen, unter "Google", "Sicherheit" und "Android Geräte- Manager". iOS- Nutzer können ihr iPhone mithilfe der App "Mein iPhone suchen"  orten lassen.

Redaktion
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum