Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 02:57
Foto: Andreas Graf (Symbolbild)

U- Bahn- Schläger stoßen 20- Jährigen auf Gleise

23.10.2014, 14:50
Ein tragisches Ende hätte eine Schlägerei in der Wiener U-Bahn-Station Michelbeuern nehmen können: Fünf junge Männer prügelten auf einen 20-Jährigen ein und stießen ihn auf die Gleise. Der Verletzte konnte sich aus eigener Kraft in Sicherheit bringen. Die Täter ergriffen daraufhin die Flucht. Die Polizei fahndet nach den Angreifern.

Zu der wilden Prügelei war es bereits am 6. September gegen 5.15 Uhr gekommen, wie die Polizei erst am Donnerstag bekannt gab. Drei junge Männer - zwei 20- Jährige und ein 18- Jähriger - wurden demnach von fünf Unbekannten in der Linie U6 angepöbelt.

Schlägerei in U- Bahn angezettelt

Nachdem einer der gesuchten Verdächtigen einen jungen Mann am Hals gepackt hatte, entwickelte sich eine Rauferei. Dabei wurden der 18- Jährige und die beiden 20 Jahre alten Männer leicht verletzt. Ein 20- Jähriger erlitt eine Platzwunde auf der Stirn, der andere eine Verletzung am Ellbogen, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger.

Alle Beteiligten - allesamt waren betrunken - stiegen schließlich bei der Station Michelbeuern aus der U- Bahn. Dort trennten die Täter einen 20- Jährigen von den anderen und attackierten ihn erneut. Sie stießen ihm gegen die Brust, der junge Mann fiel auf die Bahngleise. Er konnte trotz seiner Verletzungen selbst wieder auf den Bahnsteig klettern.

Polizei bittet um Hinweise

Schließlich flüchteten die fünf Angreifer unerkannt, die beiden 20- Jährigen wurden ins Spital gebracht. Im Zuge der Ermittlungen wurden Fotos von vier Verdächtigen gesichert.

Hinweise nimmt das Kriminalreferat der Polizeiinspektion Otto- Wagner- Platz unter der Telefonnummer 01/313- 102- 2370 entgegen.

23.10.2014, 14:50
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum