Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 05:05
Foto: flickr.com/Fe Ilya

Freund Ohr teils abgebissen: Brüder verurteilt

10.02.2016, 13:41

Es war ein blutiges und äußerst unappetitliches Ende eines Spieleabends: Im Streit biss ein 25- jähriger Flachgauer seinem Kumpel einen Teil des Ohres ab, während sein Zwillingsbruder das Opfer mit den Beinen im Schwitzkasten hielt. Das Duo landete deshalb vor Gericht. Der beißwütige Salzburger erhielt am Mittwoch 18 Monate, sein Bruder neun Monate bedingt. Zudem wurden dem Opfer 1620 Euro zugesprochen. Die Urteile sind nicht rechtskräftig.

Die Zwillingsbrüder hatten sich im Oktober 2014 gemeinsam mit drei Freunden in einer Wohnung in Hallwang im Flachgau zum Computerspielen mit der Playstation getroffen. Im Laufe des Abends geriet einer der Brüder mit einem Freund in Streit. Dabei soll es zunächst um ein T- Shirt gegangen sein, später fielen dann zahlreiche Beleidigungen, etwa gegen die Mutter der Zwillingsbrüder.

"Ich sah nur mehr rot"

Die Grenze war danach erreicht, der Streit geriet völlig außer Kontrolle: Einer der Zwillinge nahm den Freund mit den Oberschenkeln in den Schwitzkasten. Der andere stürzte sich auf das Opfer und biss ihm einen Teil des linken Ohres ab. "Ich sah nur mehr rot", so der Hauptangeklagte am ersten Prozesstag im vergangenen Juli. Damals wie diesmal zeigte er sich grundsätzlich tatgeständig.

Die Beschuldigten nahmen am Mittwoch das Urteil an. "Beiden Brüdern ist als Weisung zudem ein Anti- Gewalttraining auferlegt worden", sagte Gerichtssprecher Imre Juhasz. Die Strafe hätte auch höher ausfallen können. "Laut dem Richter ist es aber nicht zu einer auffallenden Verunstaltung des Opfers gekommen." Notärzte hatten nach dem Vorfall den abgebissenen Teil des Ohrs gefunden - er konnte im Landeskrankenhaus Salzburg erfolgreich wieder angenäht werden. Drogen oder größere Mengen Alkohol hatten bei dem Streit laut dem damaligen Polizeibericht übrigens keine Rolle gespielt. Die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab.

10.02.2016, 13:41
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum