Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.09.2017 - 13:55
Foto: ORS

Sendemast am Bisamberg wird gesprengt

17.02.2010, 08:00
Mit der Abtragung der beiden Sendemasten am Bisamberg geht ein großes Stück österreichischer Rundfunkgeschichte zu Ende. Die Sprengung ist für 24. Februar geplant. Während der Großteil der Bevölkerung diesem Ereignis gelassen entgegensieht, kämpfen andere „aufopferungsvoll“ für den Erhalt dieses Denkmals.

Vier gezielte Sprengungen werden Ende Februar das mit 265 Metern höchste Bauwerk des Landes dem Erdboden gleich machen. „Eine Sanierung ist zu teuer, zudem gibt es keine sinnvolle Nachnutzung“, so Norbert Grill von der zuständigen ORS.

Erfinder will Sprengung stoppen

Ganz anderer Meinung ist da Fernmeldemonteur Harald Stütz: „Ich habe ein Erfolgskonzept für ein weltweit empfangbares Radioprogramm entwickelt, für die Umsetzung ist aber ein funktionstüchtiger Sender am Bisamberg notwendig.“ Der Techniker ist von seiner Geschäftsidee derart überzeugt, dass er weiter gegen die bereits beschlossene Abtragung vorgehen will.

von Christian Resch, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum