Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2017 - 20:45
Foto: APA

Neuer Pass zeigt Herkunft der Lebensmittel

04.09.2009, 14:17
In Niederösterreich ist am Freitag der offizielle Startschuss für den "Elektronischen Produktepass" (EP) gefallen. Das neue System soll im Lebensmittelbereich eine lückenlose Rückverfolgbarkeit der einzelnen Rohstoffe entlang der gesamten Produktionskette ermöglichen. Vorerst gilt das für Getreideprodukte - "vom Feld bis zur Semmel". Eine Ausweitung, etwa auf Fleisch- oder Milchprodukte, ist angedacht.

Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) sieht im EP "das Marketinginstrument für die Zukunft". Es gehe darum, bei den Kunden mit Qualitätssicherheit und Regionalität zu punkten. Gerade der Lebensmittelsektor sei ein bedeutender Bereich der niederösterreichischen Wirtschaft.

Rückverfolgbarkeit "vom Acker bis zum Tisch"

Agrarlandesrat Stephan Pernkopf (ÖVP) bezeichnete den EP als "Reisepass für Lebensmittel" zur Nachvollziehbarkeit der regionalen Herkunft. Es gehe um eine "effektive Beweisführung" für Konsumenten. Der EP mache eine Rückverfolgbarkeit "vom Acker bis zum Tisch" möglich und sei außerdem ein wirksames Mittel gegen "Schummelprodukte". Pernkopf verwies außerdem darauf, dass das Land Niederösterreich jährlich etwa 7,3 Mio. Euro für qualitätssichernde Maßnahmen im Lebensmittelbereich aufwende.

Im Zusammenhang mit der schwierigen Preissituation im Milch- und Getreidebereich richtete Pernkopf am Freitag auch einen Appell an die Konsumenten, die er als "wichtigste Verbündete" bezeichnete, "wenn es um den Griff ins Regal geht". Die Bauern seien darauf angewiesen, dass zu ihren Produkte gegriffen werde. Was den EP betreffe, gehe er davon aus, "dass auch andere Produktgruppeneinsteigen werden. Wir werden versuchen,  zu motivieren", so der Landesrat.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum