Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.09.2017 - 20:10

Litauisches Serieneinbrecher- Trio geschnappt

16.06.2009, 16:47
340.000 Euro Beute hat ein Gaunertrio aus Litauen bei zehn Bankeneinbrüchen in Niederösterreich, Wien und Oberösterreich gemacht. Ende März waren die Männer in Linz auf frischer Tat erwischt worden, bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass sie wesentlich mehr auf dem Kerbholz haben als ursprünglich angenommen. Die Verdächtigen sind in Haft.

Das Trio war seit 2005 aktiv und ging immer gleich vor, schilderte der Leiter des oberösterreichischen Landeskriminalamtes, Rudolf Keplinger. Die Männer im Alter von 31, 33 und 35 Jahren kundschafteten die Filialen aus, bevor sie in der Nacht zuschlugen. Sie stiegen über Fenster ein, gingen direkt zu den Sparbuch- Schließfächern, brachen sie auf und bedienten sich. Außerdem dürften zwei Einbrüche in Firmen und einer in eine Schule auf das Konto der Bande gehen.

Auto durchsucht und Beute sichergestellt

Ende März gingen die Männer der Polizei bei einer Schwerpunktfahndung ins Netz. Den Beamten war ein in einer Seitenstraße im Franckviertel geparktes Fahrzeug mit Wiener Kennzeichen aufgefallen. Als kurz darauf drei Männer zu dem Wagen kamen und ihn starteten, wurde über Funk die Alarmauslösung in einer nahe gelegenen Bank bekannt. Die Beamten hielten das Trio an und kontrollierten es. Sie fanden mehr als 2.000 Euro, hochwertige Uhren und eine kleine Tasche mit dem Aufdruck des Kreditinstituts.

Ganoven sitzen in U- Haft

Die Erhebungen ergaben, dass die Litauer auch für vergleichbare Einbrüche in den oberösterreichischen Bezirken Urfahr- Umgebung, Linz- Land und Freistadt sowie für insgesamt sechs Delikte in Wien und Niederösterreich verantwortlich sein dürften. Sie wurden in Untersuchungshaft genommen. Die Ermittlungen sind vorerst nicht abgeschlossen. Der angerichtete Sachschaden - zusätzlich zur Beute - beträgt etwa 50.000 Euro.

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum