Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.09.2017 - 20:05
Foto: christian schulter

Juwelenbande nach fünf Coups gefasst

04.08.2009, 16:37
Verwüstung – mehr ist in den Schmuckgeschäften nach einem Coup der Juwelenbande nicht zurückgeblieben. Mit Brachialgewalt schlugen die Einbrecher die Auslagen ein und räumten die Vitrinen leer. Nun gingen zwei der Täter ins Netz. Gesamtschaden: mindestens 355.000 Euro.

Brachialgewalt – besser könnte man die übliche Vorgehensweise der Verbrecher nicht beschreiben. Mit Vorschlaghammer und Spitzhacke bewaffnet, schlugen sie die Auslagenscheibe der Juweliergeschäfte ein, plünderten die Vitrinen und flüchteten dann in einem zuvor gestohlenen Wagen. Die Coups dauerten nie länger als ein paar Sekunden.

Mindestens fünf Mal sollen die Kriminellen auf diese Weise in Nieder- und in Oberösterreich, der Steiermark und im Burgenland, zugeschlagen haben. So erbeuteten sie im oberösterreichischen Vorchdorf im Bezirk Gmunden Schmuck im Gesamtwert von 100.000 Euro. Auch drei Coups in Deutschland dürften auf das Konto der Juwelenbande gehen.

Gestohlenes Autoradio wurde zum Verhängnis

Ein Autoradio, das die Täter aus einem gestohlenen Fluchtfahrzeug mitgehen hatten lassen, wurde nun zwei der Rumänen zum Verhängnis: Valentin I. (20) und der 23- jährige Leontin D. hatten das Gerät bei einer Kontrolle in Oberösterreich bei sich und gerieten so ins Fahndungsnetz. Drei weitere Komplizen werden noch per Haftbefehl gesucht.

Alois Lehrner vom Landeskriminalamt Burgenland: "Selbst die Tatwerkzeuge und der Treibstoff für ihre Fluchtautos wurden vor den Blitzcoups gestohlen. So beläuft sich die Liste bislang auf 20 Delikte."

von Klaus Loibnegger und Markus Schütz, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum