Foto: AP

Heimrennen auf RB- Ring für Vettel 'etwas Besonderes'

25.07.2013, 19:43
Es ist ein echtes Heimrennen - nicht nur für Weltmeister Sebastian Vettel, sondern vor allem für sein Team Red Bull. Der Deutsche freut sich über die Rückkehr des Grand Prix von Österreich, die sein oberster Boss Dietrich Mateschitz ab der kommenden Saison möglich gemacht hat. "Für uns ist das etwas ganz Besonderes", versicherte Vettel am Donnerstag vor dem GP von Ungarn.

Auch Vettel war nicht in die konkreten Pläne von Mateschitz und Formel- 1-Boss Bernie Ecclestone eingeweiht. Der 25- Jährige freute sich aber über die Nachricht, dass von 2014 bis zumindest 2020 in Spielberg gefahren werden soll. "Es ist schade, dass es so lange kein Rennen mehr dort gegeben hat", sagte Vettel. "Es ist ein einzigartiger Kurs."

"Überholen kann man auf jeden Fall auf dieser Strecke"

Vettel hatte bereits 2001 ersten Kontakt mit ihr. Damals absolvierte das Ausnahmetalent mit gerade einmal 13 Jahren seinen ersten Test in einem Formel- Auto - in einem Formel- König- Boliden des Österreichers Bernhard Auinger. Zwei Jahre später fuhr Vettel in Spielberg auch Rennen in der Formel BMW. "Überholen kann man auf jeden Fall auf dieser Strecke", versicherte Vettel.

Der Dreifach- Weltmeister schätzt vor allem die Umgebung. "Wenn man etwas für die Natur übrig hat, dann kann es einem nur gefallen. Mit den Bergen rundherum, das haben wir sonst nicht sehr oft", erinnerte Vettel. "Es ist eine Berg- und Tal- Bahn. Es geht mehr rauf und runter, als man es im Fernsehen vielleicht sieht. Ich kann es nur jedem empfehlen, das ist eine sehr schöne Strecke."

"Es ist ein echtes Heimrennen für uns"

Der Gunst des Publikums darf er sich in der Steiermark gewiss sein. "Es ist ein echtes Heimrennen für uns, die Unterstützung für das Team ist riesig in Österreich", meinte Red- Bull- Teamchef Christian Horner. "Natürlich stehen wir dadurch auch unter Druck, dass wir dort Leistung bringen." Beheimatet ist der Rennstall freilich in Milton Keynes, dadurch gilt auch Silverstone als Heim- GP.

"Es ist eine große Sache für uns, das Rennen zurückzubekommen", betonte Horner. Besonders nach dem Wegfall vieler anderer Traditionsrennen in Europa. "Es ist auch für den Motorsport eine großartige Sache", erinnerte Horner. "Wenn man sich den Kalender ansieht, ist es enorm wichtig, dass wir auch in Europa fahren. Und es waren immer sehr, sehr viele Leute dort." Nach zehn Jahren Pause dürfte der Andrang 2014 nicht geringer ausfallen.

25.07.2013, 19:43
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum