Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.04.2017 - 13:50

Krebskranker wettet gegen eigenen Tod und siegt

02.06.2009, 13:42
Ein todkranker Krebspatient hat in England gegen sein Sterben gewettet und vorerst gewonnen. Jon Matthews (59) wollte es nicht wahrhaben, dass er nur noch wenige Monate zu leben haben sollte, als Ärzte im April 2006 bei ihm einen Tumor diagnostizierten. Als die Experten ihm prognostizierten, das Jahr 2007 nicht mehr zu erleben, wettete er bei einem Buchmacher 100 Pfund, nicht vor dem 1. Juni 2008 zu sterben. Tatsächlich überlebte er und gewann 5.000 Pfund (5.700 Euro).

Dann legte der Mann aus der Grafschaft Buckinghamshire nach. Er wettete weitere 100 Pfund, dass er bis zum 1. Juni 2009 überleben werde - und gewann abermals 5.000 Pfund. Eine weitere Anschlusswette ist geplant: Überlebt Matthews bis zum 1. Juni 2010, ist er um weitere 10.000 Pfund reicher.

Gewinn für wohltätige Zwecke

"Als ich die Diagnose bekam, wurde mir gesagt, das sei mein Todesurteil", erinnert sich der Witwer. Von den Ärzten im Krankenhaus habe sich niemand an einen vergleichbaren Fall eines durch Asbest hervorgerufenen Tumors erinnert, bei dem ein Patient nach der Diagnose länger als 25 Monate überlebte. "Im Juni habe ich es 38 Monate geschafft", sagte der 59- Jährige. Seine Gewinne will der Krebspatient für wohltätige Zwecke spenden. "Ich weiß, dass ich sterben werde, also habe ich für das Geld keine Verwendung."

Ein Sprecher der Buchmacher- Kette William Hill freute sich für den Sieger. "Wir wurden zuvor niemals um die Annahme einer solchen Wette gebeten. Aber als Jon auf uns zukam und versicherte, dass ihm das einen zusätzlichen Anreiz zum Kampf gegen seine Krankheit geben würde, sind wir in die von ihm gewünschte Wette eingestiegen", sagte Sprecher Graham Sharpe. "Noch nie in 30 Jahren waren wir so erfreut, einem Kunden seinen Gewinn auszahlen zu können."

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung