Sa, 25. November 2017

Harter Spruch im TV

21.04.2008 10:36

Bohlen zu Monika: „Dein Auftritt war Dildo-mäßig“

Dieter Bohlen – bekannt für seine harten Sprüche – hat wieder einmal richtig zugeschlagen: In der dritten „Deutschland sucht den Superstar“-Liveshow, bei der auch Popdiva Mariah Carey zu Gast war (und ebenfalls von dem Poptitanen kritisiert wurde), meinte er zur österreichischen Kandidatin Monika, die „Without You“ sang: „Dein Auftritt war Dildo-mäßig für mich. Technisch gut, aber ohne Gefühl.“

Am Tag danach von der deutschen „Bild“ auf die harte Aussage angesprochen, meinte Bohlen: „Ich persönlich finde, das ist einer meiner besten Sprüche. Klar, ich kann auch Musik-Chinesisch labern, ich finde aber, durch Bilder verstehen die Leute zu Hause besser, was man meint.“ Der 18-jährigen Monika hat der Sager nicht allzu viel ausgemacht, sie ist vor allem glücklich darüber, eine Runde weiter zu sein: „Der Spruch war schon hart. Aber irgendwo fand ich es auch lustig. Und jetzt kann ich sowieso nichts mehr dagegen tun.“

Doch nicht nur die Kandidaten – die Sänger und sogar Moderator Marco Schreyl bezeichnete Dieter Bohlen etwa als „Schleimer“, Zanias Performance war für ihn „holländischer Käse“ – bekamen ihr Fett weg, sondern sogar Superstar Mariah Carey, die den Kandidatinnen im Vorfeld ein paar Tipps für ihre Songs und schließlich ihre neue Single „Touch My Body“ zum Besten gab. Bohlen: „Da war kein Ton live gesungen.“

Die Bilder von Mariah Careys Auftritt sowie jene der Kandidaten, die noch im Rennen sind, findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden