Mi, 22. November 2017

Big Spender

22.03.2008 21:13

Jolie und Pitt spendeten je vier Millionen Dollar

Angelina Jolie und Brad Pitt waren laut Berichten des US-Fernsehsenders Fox News im Jahr 2006 überaus großzügig und haben mehr als acht Millionen Dollar für wohltätige Zwecke gespendet. Der Sender beruft sich auf Unterlagen des Finanzamtes. Demnach hat jeder der beiden vier Millionen Dollar für die Jolie-Pitt-Stiftung springen lassen, die das Paar für humanitäre Hilfe in aller Welt gegründet hat.

Die Stiftung überwies unter anderem Geld an die internationale Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen und an Rote-Kreuz-Programme in Namibia, wo Jolies und Pitts Tochter Shiloh geboren wurde.

Der 44-jährige Pitt und die 32-jährige Jolie, die derzeit ihr zweites gemeinsames Kind erwarten, trafen sich 2005 bei den Dreharbeiten zu dem Film "Mr. und Mrs. Smith". Pitt war vorher mit der Schauspielerin Jennifer Aniston verheiratet, Jolie hatte schon zwei Ehen hinter sich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden