Do, 26. April 2018

Zwei Verletzte

16.08.2007 19:13

Zillertalbahn erfasst niederländischen Pkw

Die Unfallserie an unbeschrankten Bahnübergängen in Österreich geht weiter, diesmal sind zum Glück alle Beteiligten mit dem Leben davongekommen: Der Zusammenstoß der Tiroler Zillertalbahn mit einem Pkw aus den Niederlanden hat am Donnerstag zwei Verletzte gefordert. Der Autofahrer hatte den unbeschrankten Bahnübergang noch vor dem herannahenden Zug überqueren wollen, berichtete die Polizei. Der 68-Jährige und seine gleichaltrige Ehefrau wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Dieses Jahr sind bereits 20 Menschen bei ähnlichen Unfällen gestorben.

Die Niederländer waren gegen 11.30 Uhr im Ortsgebiet von Strass (Bezirk Schwaz) unterwegs gewesen. Als der Lokführer den Wagen bemerkte, leitete er eine Vollbremsung ein. Trotzdem wurde der Pkw von der Lok erfasst und rund 60 Meter mitgeschleift. Die beiden Urlauber wurden von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Schwaz transportiert. Die Zuginsassen blieben unverletzt.

Am Auto entstand Totalschaden, die Zuggarnitur wurde leicht beschädigt. Die Bahnstrecke war während der Aufräumarbeiten für eine halbe Stunde gesperrt.

Symbolbild; Foto: Jürgen Radspieler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden