Sa, 21. April 2018

80 Meter tief!

10.01.2018 22:18

Bergsteiger stürzt am Traunstein in den Tod

Tragischer Bergunfall im Salzkammergut. Ein Bergsteiger (63) stürzte am Mittwoch gegen 14 Uhr vom Traunstein 80 Meter in den Tod. Laut ersten Informationen der Bergrettung Gmunden dürfte dem Mann eine natürliche Sicherung weggebrochen sein.

Noch ganz jung ist das Jahr 2018! Und schon gibt es in Oberösterreich den ersten Toten am Berg zu beklagen. Am Mittwoch stürzte gegen 14 Uhr ein Bergsteiger am Traunstein 80 Meter in die Tiefe. Er konnte nur noch tot geborgen werden. Angeblich war der Alpinist schon wieder auf dem Rückweg vom Gipfel des 1.691 Meter hohen Traunsteins.


Sicherung weggebrochen
"Er hat unheimlich viel Pech gehabt, weil eine natürliche Sicherung im Gestein weggebrochen ist", sagt Bernhard Ebner, der Einsatzleiter der Bergrettung Gmunden. Bei dem Toten soll es sich um einen 63-jährigen Mann aus Ohlsdorf handeln.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden