So, 27. Mai 2018

Seilbahnen wollen:

29.11.2017 00:51

Pistengeher sollen blechen

Die oö. Seilbahnbetreiber haben von den Pistengehern die Nase voll: Weil ärgern allein nichts bringt, versuchen die Liftbetreiber, mit einer neuen Initiative den überschäumenden neuen Trendsport zu kanalisieren. Fünf Skigebiete bieten heuer eigene Aufstiegsspuren an, dafür müssen die Pistengeher aber teils kräftig blechen.

"Generell ist es für uns als Pistenbetreiber sehr positiv, dass immer mehr Wintersportler unsere Infrastruktur nutzen", bemühte sich Helmut Holzinger von den HiWu-Bergbahnen in seiner Funktion als Obmann der Fachgruppe Seilbahnen der WKOÖ um Ausgewogenheit: "Allerdings bringt die neue Situation ein Konfliktpotenzial mit sich."

Im Klartext:
Die Pistengeher treiben die Seilbahnmitarbeiter speziell in der derzeitigen Phase, wenn die neuen Pisten produziert werden, zur Weißglut. Holzinger: "Vorige Woche sind am Mittwoch hundert Pistengeher zwischen unseren Mitarbeiter herumgewuselt, einer davon ist sogar gegen ein Seil eines Pistengeräts gefahren und gestürzt. So geht das  nicht.

"Böse "Pistenparasiten", gute Tourengeher"
Es ist klar zwischen Touren- und Pistengehern zu unterscheiden, das sind komplett unterschiedliche Sportarten", sagt Christoph Spießberger, Geschäftsführer der Almtal Bergbahnen: "Tourengeher bewegen sich im freien, alpinen Gelände, Pistengeher sind oftmals reine Ausdauersportler."

Die neue Info-Plattform http://www.pistengehen.at seit gestern online. Dort kann man im Detail lesen, wo was möglich ist und wie viel dafür zu berappen ist.


Christoph Gantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden