Fr, 24. November 2017

Häupl-Nachfolge:

12.11.2017 06:00

Immer mehr Wiener Bezirke stehen hinter Ludwig

Wer wird nächster Wiener Bürgermeister und SPÖ-Chef in der Bundeshauptstadt? Nach "Charme-Offensive" und fleißiger Sacharbeit scharen sich immer mehr Unterstützer hinter Michael Ludwig. Neben Parteigranden wie Doris Bures und AK-Präsident Rudolf Kaske kann der Wohnbaustadtrat mit wachsender Zustimmung in den Bezirken rechnen …

Um die zehn Stadtteile outen sich bereits offen oder verdeckt als Ludwig-Fans. Darunter zählen bevölkerungsreiche wie Floridsdorf, Donaustadt oder Favoriten ebenso wie der Innenbezirk Wieden oder Hernals und Döbling. Als eher Ludwig-kritisch gelten die Bezirke 5, 9 und 16. Der Rest wartet (noch) ab oder verhält sich nach außen neutral.

Parteitag Ende Jänner
Wobei: Überall finden sich auch SPÖ-Funktionäre mit abweichender Linie. In manchen Stadtteilen ist der Graben unter den Genossen tief. Ein Gegenkandidat zur Ludwig, wie in Bürgermeister Michael Häupl angekündigt hat, könnte dem Wohnbaustadtrat kurioserweise mehr nutzen als schaden, meint Politologe Peter Filzmaier. Und zwar am alles entscheidenden Parteitag Ende Jänner.

Filzmaier: "In Kampfabstimmung reicht die Mehrheit"
"In einer Kampfabstimmung reicht eine Mehrheit. Ohne Gegner aber wäre alles unter 90 Prozent eine Niederlage", so Filzmaier. Eine "g’mahte Wiesn" ist der Kampf um den Chefsessel dennoch nicht, erklärt Polit-Experte Thomas Hofer. Der Herausforderer (Andreas Schieder?) müsste sich aber bald aus der Deckung wagen. "Sonst schlägt Ludwig Pflöcke ein." Etwa gegen Türkis-Blau im Bund. "Das ist für ihn eine große Chance", so Hofer.

A. Schönherr, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden