Fr, 15. Dezember 2017

Sprung von Terrasse

07.11.2017 17:45

3 Asylwerber aus Anhaltezentrum gestürmt: Gefasst!

Erneut halsbrecherische Flucht aus dem steirischen Anhaltezentrum Vordernberg: Per Kopfsprung gelang es drei abgelehnten jungen Asylwerbern, von einer Terrasse aus über einen Zaun zu springen. Dank der raschen Reaktion ihrer Bewacher wurden zwei Ausbrecher sofort, einer wenig später gefasst.

Sofort nach Auslösen des Alarms wurden Montagmittag alle Terrassen versperrt. Beim Rapport wurde dann das Fehlen der marokkanischen Asylwerber Mouad B. (23) und Houssam E-Ch. (29) bemerkt. Auch der junge Albaner Izom S. war verschwunden.

Lebensgefährlicher Kopfsprung
Das Trio war über die einzige bauliche Sicherheitslücke des sonst bestens bewachten Anhaltezentrums entkommen: eine auf gleicher Höhe wie der Zaun befindliche Terrasse. Und zwar per lebensgefährlichem Kopfsprung. Sofort wurde mit dort stationierten Polizeikräften eine Großfahndung gestartet.

Die Nordafrikaner waren rasch gefasst. Kurz darauf wurde beim Autostoppen auch der Dritte im Bunde festgenommen.

Mark Perry und Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden