Sa, 16. Dezember 2017

Maggies Kolumne

03.11.2017 15:44

Tierschutz als Wissensfrage

Wenn man keine Kleinkinder hat, dann sind vielen Menschen Diskussionen über Kinderspielplätze oder der Nachmittagsbetreuung ziemlich egal. Besitzt man weder Auto noch Führerschein, prallen Diskussionen über schlechte Autobahnen wahrscheinlich an einem ab. Beim Thema Tierschutz ist die Situation oft ähnlich.

Wer noch nie einen Hund hatte, ist schneller ungehalten, wenn "Rex" & Co. beispielsweise bellen. Hundeliebhaber sehen das als Kommunikation (sofern es nicht ausartet) und sind Hunden gegenüber allgemein einfach viel toleranter. Sie sind begeistert, wie schlau ihr Hund ist und wie schnell er lernt und Aufgaben bewältigen kann. Hat das Tier Schmerzen, leiden die Besitzer mit. Ich würde das mit dem Sprichwort "Was man kennt, das will man auch schützen" zusammenfassen.

Vielleicht wäre es gut, wenn möglichst viele Menschen, am besten schon im Kleinkindalter, mit sogenannten Nutztieren Kontakt haben. Damit man erkennt, dass Schweine mindestens genauso schlau wie Hunde sind, oder Gänse unglaublich anhänglich! Vielleicht würde man zu diesen Tieren einen anderen, bewussteren Zugang haben? Beziehungsweise würde man vielleicht eher überlegen, ob es tatsächlich jeden Tag die Wurstsemmel sein muss, oder woher das Tier stammt und wie es gelebt hat.

Nächste Woche ist Martini und traditionell gibt es Gans. Auch wenn Sie persönlich keine (tierische) Gans kennen, denken Sie daran, dass auch dieses Lebewesen Gefühle hat - und vielleicht hilft Ihnen dies bei der Entscheidung, ob es ein Gansl sein muss - und wenn ja, ob Ihnen dieses nicht besser bekommt, wenn es aus Biohaltung stammt!

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden