Do, 23. November 2017

GP von Mexiko

28.10.2017 22:56

Vettel rast zur Pole vor Verstappen und Hamilton!

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat sich am Samstag die Poleposition für das Formel-1-Rennen in Mexiko-City gesichert! Der Deutsche landete im Qualifying vor Max Verstappen (Red Bull) und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (Mercedes), dem am Sonntag schon ein fünfter Platz für seinen vierten Weltmeister-Titel reicht. Für Vettel ist es in seinem 197. Grand Prix die 50. Pole seiner Karriere.

Der 30-Jährige unterbot im Autodromo Hermanos Rodriguez in Mexiko-Stadt auf 2.250 Metern Seehöhe die Pole-Zeit von Hamilton aus dem Vorjahr um nicht weniger als 2,216 Sekunden. "Ich machte auf meiner schnellsten Runde fast einen Fehler und musste in den ersten Gang runter schalten. Darum bin ich jetzt umso glücklicher. Die Geschwindigkeit für das Rennen sollte gut sein", erklärte Vettel. Ferrari stand im Grand Prix von Mexiko zuletzt vor 47 Jahren auf dem besten Startplatz. Damals gewann der Schweizer Clay Regazzoni das Abschlusstraining.

Am Samstag verhinderte Vettel mit seiner Fabelrunde die erste Poleposition von Verstappen, der 0,086 Sekunden einbüßte und mit Vettel dafür sorgte, dass kein Mercedes in der Frontreihe steht. "Langsam nervt es mich, dass es mit der Pole nicht klappt", erklärte der 20-jährige Niederländer, dem kurz eine Rückversetzung drohte, weil er Valtteri Bottas geblockt haben soll.

Die Aufregung darüber konnte Verstappen nicht verstehen. "Ich war innen, er fuhr ganz normal auf seiner Linie. Dann hat er sich verbremst. Es gibt also keinen Zwischenfall." Es sei Bottas' Schuld, wenn sich dieser verbremse. Der Mercedes-Pilot aus Finnland war anderer Ansicht. "Er hat meine Runde definitiv ruiniert."

Bottas und sein Teamkollege und Vorjahressieger Hamilton ("Ich habe alles gegeben, mehr war heute nicht drin.") und Teamkollege Bottas verloren beinahe eine halbe Sekunde und starten am Sonntag um 20 Uhr gemeinsam aus der zweiten Reihe ins Rennen. Der 32-jährige Hamilton führt in der Gesamtwertung mit 66 Punkten vor Vettel. Sollte der Brite punktelos bleiben, müsste der Deutsche mindestens Fünfter werden, um noch eine kleine Chance im Titelkampf zu besitzen.

Das Ergebnis des Qualifyings:
1. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:16,488 Minuten
2. Max Verstappen (NED) Red Bull +0,086 Sekunden
3 Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +0,446
4. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,470
5. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +0,750
6. Esteban Ocon (FRA) Force India +0,949
7. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull +0,959
8. Nico Hülkenberg (GER) Renault +0,978
9. Carlos Sainz (ESP) Renault +1,306
10. Sergio Perez (MEX) Force India +1,319 (alle in Q3)
11. Felipe Massa (BRA) Williams 1:18,099 Minuten
12. Lance Stroll (CAN) Williams 1:19,159
13. Brendon Hartley (NZL) Toro Rosso - keine Zeit in Q2
14. Fernando Alonso (ESP) McLaren - keine Zeit in Q2
15. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren - keine Zeit in Q2
16. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:19,176
17. Pascal Wehrlein (GER) Sauber 1:19,333
18. Kevin Magnussen (DEN) Haas 1:19,433
19. Romain Grosjean (FRA) Haas 1:19,473

nicht angetreten: Pierre Gasly (FRA/Toro Rosso) - Verzicht aufs Qualifying wegen Motorwechsels
Bisher bekannte Rückversetzungen in der Startaufstellung für das Rennen - alle wegen Tausches diverser Motorenkomponenten/in den Ergebnissen noch nicht berücksichtigt: Alonso +20, Gasly +15, Vandoorne +35

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden