Fr, 24. November 2017

Deutsche Bundesliga

28.10.2017 20:29

FC Bayern zeigt RB Leipzig, wo der Hammer hängt!

Der FC Bayern hat am Samstag mit einem Sieg im Schlager gegen RB Leipzig Platz eins in der deutschen Bundesliga übernommen! Die Münchner setzten sich gegen den Klub von Coach Ralph Hasenhüttl vor eigenem Publikum mit 2:0 durch, die Tore beim völlig ungefährdeten Erfolg erzielten James Rodriguez (19.) und der später wegen einer Oberschenkelverletzung ausgetauschte Robert Lewandowski (38.).

Das Unheil für die Gäste begann schon in der 13. Minute mit der Roten Karte für Leipzig-Verteidiger Willi Orban wegen Torraubs. Danach waren die nun drei Punkte vor Dortmund liegenden Bayern drückend überlegen und hätten die Partie deutlich höher gewinnen können.

Bei den Siegern spielte David Alaba durch. Auf der Gegenseite wurde Marcel Sabitzer in der 46. Minute ausgewechselt, sein Landsmann Konrad Laimer kam in der 62. Minute auf den Platz. Stefan Ilsanker fehlte beim Tabellendritten, dem die Revanche für das Cup-Out gegen die Bayern am vergangenen Mittwoch misslang, wegen einer Verletzung.

Die Ergebnisse der 10. Runde:
Freitag
FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 1:1 (0:1)
Samstag
1899 Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach 1:3
Hertha BSC Berlin - Hamburger SV 2:1
Schalke 04 - VfL Wolfsburg 1:1
Bayer Leverkusen - 1. FC Köln 2:1
Hannover 96 - Borussia Dortmund 4:2
Bayern München - RB Leipzig 2:0
Sonntag
Werder Bremen - FC Augsburg 0:3
VfB Stuttgart - SC Freiburg 3:0

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden