Di, 21. November 2017

Beikost begonnen

25.10.2017 06:00

George Clooney ist geschockt vom Windelinhalt

Vier Monate alt sind die im Sommer geborenen Zwillinge von George und Amal Clooney jetzt, und der Star hat sich mittlerweile daran gewöhnt, Ella und Alexander die Windeln zu wechseln. "Es ist, als würde man den Kot seines Hundes wegmachen", witzelte er darüber in der Show von Jimmy Kimmel. Seit der Umstellung auf Beikost ist dem Superstar aber das Lachen vergangen.

Laut "Entertainment Tonight" haben George und seine Amal Clooney vor wenigen Tagen damit begonnen, ihren Zwillingen feste Nahrung zu geben, was sich auch in der Windel bemerkbar macht: "Vor drei Tagen haben meine Kinder mit fester Nahrung begonnen. Ich weiß nicht, wie es als Karotte reingeht und so rauskommt, wie es eben rauskommt. Aber es war ein Schock. Ich war geschockt, wie es sich verändert hat."

Sobald einem Baby Beikost gegeben wird, verändert sich nicht nur der Geruch, der Stuhlgang kann auch in allen möglichen Farben daher kommen. Bei Karotte vermutlich Hellorange.

"Gebt ihnen nur Milch"
Mit einem Schmunzeln gibt Clooney deswegen nun auch allen Eltern einen Rat: "Gebt euren Kindern keine feste Nahrung! Zumindest nicht bis sie ihre Windeln selbst wechseln können. Gebt ihnen nur Milch, das ist mein Rat!" Dem Magazin "ET" hatte Clooney vor kurzem erzählt, dass seine Kinder bereits ihre eigenen Charaktere entwickelt hätten: "Sie haben auf Anhieb ihre eigene Persönlichkeit entfaltet. Alexander ist ein Elch! Er sitzt nur und isst. Ella hingegen ist sehr elegant und sieht Gott sei Dank aus wie Amal."

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden