Fr, 24. November 2017

35% für SPÖ in Wien

15.10.2017 20:05

Häupl legt Partei fest: „Weiter Nein zu Rot-Blau“

Auf Bundesebene hat es eine Niederlage für Christian Kerns SPÖ gesetzt. Wien allerdings schert deutlich aus, was den landesweiten Trend angeht. Hier schenkten laut vorläufigem Endergebnis genau 35 Prozent der Wähler den Roten ihre Stimme. Woraufhin Bürgermeister Michael Häupl umgehend sein Nein zu Rot-Blau bekräftigte. ÖVP (20,6 Prozent) und FPÖ (23,1 Prozent) landeten in der Bundeshauptstadt auf den Plätzen 2 und 3.

Laut aktuellen Hochrechnungen der SORA liegt auf Bundesebene die ÖVP von Spitzenkandidat Sebastian Kurz klar vor SPÖ und FPÖ auf dem ersten Platz. Die Kleinparteien dürften den Einzug in den Nationalrat knapp schaffen, die Grünen hingegen nicht.

Häupl: "Ganz zufrieden bin ich nicht"
Allerdings folgten die Bewohner der Bundehauptstadt dem landesweiten Trend nur zum Teil, wie das bisherige Auszählungsergebnis zeigt. Wien bleibt die rote Hochburg Österreichs. Bürgermeister Häupl erklärte in einem ersten Statement: "Man muss zufrieden sein. Ganz zufrieden bin ich nicht, weil Platz eins ja eigentlich etwas ist, was man halten will."

Nein zu Rot-Blau
In Richtung des ÖVP-Kanzleranwärters Sebastian Kurz meinte der Stadtchef: "Jetzt muss er den Auftrag zur Regierungsbildung annehmen. Und dann schauen wir einmal, wie wir inhaltlich zusammenkommen." Ein klares "Nein, jedenfalls nicht für mich" postulierte Häupl in puncto Rot-Blau. Andere aus den Reihen der Wiener SPÖ hatten es hingegen besonders eilig, Christian Kern als Kanzler bestätigt zu sehen.

So wählten die Bezirke
Wien ist fertig ausgezählt. Im Bezirk Innere Stadt, wo die ÖVP fast 40 Prozent der Stimmen holen konnte, dürften - wie vielerorts - etliche Wähler aus dem grünen Lager (5,3 Prozent, ein Minus von über 11 Prozent) zur ÖVP übergelaufen sein. Ähnlich verhält es sich in Hietzing und Döbling. Alle anderen Gemeindebezirkte wählten allerdings mehrheitlich sozialdemokratisch.

Alle Bezirksergebnisse im Detail finden Sie hier!

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden