So, 19. November 2017

Remis gegen Letzten

06.09.2017 10:47

WM-Aus droht: Argentinien und Messi taumeln weiter

Argentinien wankt in der Qualifikation für die WM-Endrunde in Russland weiterhin. Der zweifache Weltmeister kam im Heimspiel gegen das abgeschlagene Schlusslicht Venezuela am Dienstag (Ortszeit) nur zu einem bescheidenen 1:1. In der Südamerika-Tabelle nimmt Argentinien damit weiter Platz fünf ein, der immerhin noch zum Play-off-Duell mit Neuseeland reicht.

Dahinter lauert bei einem Zähler Rückstand schon Chile. Der Sieger der Copa America verlor in Bolivien mit 0:1 und läuft seinerseits den eigenen Ansprüchen hinterher. Die bereits für die WM qualifizierten Brasilianer mussten sich in Kolumbien mit einem 1:1 begnügen. Es war der erste Punkteverlust des Rekordweltmeisters nach neun Pflichtspielsiegen unter Teamchef Tite in Folge.

Uruguay ist nach einem 2:1 in Paraguay Zweiter, Kolumbien Dritter. Das Team der Stunde ist Peru, das durch ein 2:1 in Ecuador punktegleich mit Argentinien auf Platz vier liegt. Anfang Oktober kommt es zum direkten Duell in Buenos Aires.

Argentinien muss zulegen
Lionel Messi und Co. ließen im Heimspiel auch gegen Venezuela wertvolle Zähler liegen. Den Treffer für den Vizeweltmeister von Brasilien 2014 markierte dabei nicht einer der Stürmerstars, sondern der schweizerisch-venezolanische Verteidiger Rolf Feltscher (54.) per Eigentor. Jhon Murillo (51.) hatte die Gäste kurz zuvor gar in Führung gebracht. Messi konnte keine Akzente setzen, Neo-Teamchef Jorge Sampaoli war wenige Tage nach dem 0:0 in Uruguay neuerlich enttäuscht. "Wir haben eine große Möglichkeit ausgelassen. Das kann passieren. Wichtig ist, dass wir zulegen, um bei der WM dabei zu sein."

Brasilien und Kolumbien teilen sich die Punkte
Brasilien legte in Barranquilla durch einen sehenswerten Abschluss von Willian in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte vor. Der 12. Sieg im 16. Qualifikationsspiel schien in Reichweite. Torjäger Radamel Falcao bewies aber Klasse und traf zehn Minuten nach der Pause zum Ausgleich (56.). Nur fünf Minuten später verpasste Kolumbien den Führungstreffer knapp. James Rodriguez, der nach einer rund einmonatigen Verletzungspause sein Comeback gab, traf mit einem Freistoß nur die Stange.

Chile mit nächster Pleite
Chile kassierte nach dem 0:3 gegen Paraguay die nächste Niederlage. In der Höhenlage von La Paz (3.637 m) ging dem Copa-Sieger die Luft aus, den einzigen Treffer erzielte Juan Carlos Arce per Elfmeter (59.). Mit Spielen zu Hause gegen Ecuador und in Brasilien hat Chile, das beim Confed-Cup in Russland noch Zweiter geworden war, noch ein relativ schweres Restprogramm.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden