Mo, 20. November 2017

Foto fehlt noch

05.09.2017 13:42

Barca-Boss beruhigt: Messi hat bis 2021 verlängert

Die Zukunft von Lionel Messi beim FC Barcelona ist laut Klub-Präsident Josep Maria Bartomeu gesichert. Nachdem die Fans der Katalanen aufgrund der noch fehlenden Unterschrift des Superstars unter die Vertragsverlängerung unruhig geworden sind, bemühte sich Bartomeu zu beruhigen. Messis Vater soll demnach das Papier bereits unterzeichnet haben.

"Es ist alles vereinbart und unterzeichnet", sagte der bereits kritisierte Bartomeu in einem Interview mit der Zeitung "Sport". Zur offiziellen Verlautbarung fehle lediglich noch ein Foto, das Messi selbst bei der Unterschrift zeige. Aktuell befindet sich der Angreifer beim argentinischen Nationalteam.

Schon vor zwei Monaten vermeldete Barcelona die Übereinkunft über eine Vertragsverlängerung mit seinem Star bis 2021. Sein derzeitiger Kontrakt läuft mit Saisonende aus, was nun Spekulationen auslöste, Messi wolle den Verein vielleicht doch verlassen. Laut Bartomeu gibt es am Verbleib aber keine Zweifel. "Der Vertrag ist mit 30. Juni gültig, dem selben Tag, an dem er geheiratet hat."

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden