Mo, 18. Dezember 2017

Bangen um Sängerin

01.07.2017 07:56

Stimmbänder verletzt: Adele bricht ihre Tour ab

Tritt die britische Sängerin Adele nie wieder auf? Diese und ähnliche Fragen stellen sich Medien weltweit, nachdem die 29-Jährige ihre Welttournee kurz vor dem geplanten Ende überraschend abgebrochen hat. In der Nacht auf Samstag teilte die Britin ihren Fans mit, sie habe Probleme mit ihren Stimmbändern. Es ist eine sehr emotionale Botschaft, die in den sozialen Netzwerken und auf ihrer offiziellen Website zu lesen ist. "Es tut mir leid, ich bin am Boden zerstört", heißt es an einer Stelle.

"Zu sagen, es bricht mir das Herz, wäre eine komplette Untertreibung", heißt es in dem emotionalen Schreiben. "Es fühlte sich an, als müsste ich mich die ganze Zeit räuspern, besonders letzte Nacht." Daraufhin sei sie zum Arzt gegangen - mit dem Ergebnis, dass ihre Stimmbänder angeschlagen seien. Auf ärztlichen Rat hin könne sie am Wochenende keine Konzerte geben.

Playback als Alternative? "Ich kann euch das nicht antun!"
Es falle ihr schwer, die Tour nach 121 Shows bei nur noch zwei bevorstehenden Auftritten abzubrechen: "Diesen Meilenstein in meiner Karriere nicht zu vollenden, ist etwas, womit ich Schwierigkeiten habe klarzukommen, und ich wünschte, ich müsste das nicht schreiben." Sie habe sogar überlegt, Playback zu singen, "aber ich habe das nie getan und ich kann euch das in einer Million Jahren nicht antun".

Rückzug vom Bühnengeschäft?
Insgesamt waren vier Konzerte im Londoner Wembley-Stadion zum Abschluss der Tournee geplant, zwei davon fanden bereits statt. Nach ihrem Auftritt am Mittwochabend hatte es schon Berichte gegeben, denen zufolge Adele mit einer handgeschriebenen Notiz einen möglichen Rückzug vom Bühnengeschäft nach Beendigung der aktuellen Tour angedeutet habe. Ihr Management bestätigte das jedoch nicht.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden