Fr, 24. November 2017

Wechsel nach China?

23.06.2017 12:00

Kampl zieht‘s zu Schmidt und Soriano

Bei Red Bull Salzburg stellten sie einst ein geniales Gespann, gewannen Titel, coachten, zauberten und ballerten die Konkurrenz in Grund und Boden: In Kürze könnten Roger Schmidt, Jonatan Soriano und Kevin Kampl wieder vereint sein. Schmidt und Soriano sind es schon, Kampl dürfte ihnen bald nach China folgen.

"Kampl vor Asien-Wechsel" titelte die "Bild" am Donnerstag online. Viel mehr als ein "Zurzeit laufen Gespräche" konnte aber die "Bild" dem (Noch-?)Leverkusener Kampl nicht entlocken. Trotzdem ist die Zeitung überzeugt: Der Transfer steht unmittelbar bevor.

Vertrag bis 2020
Roger Schmidt, vor wenigen Wochen als neuer Cheftrainer von Chinas Erstligaklub Beijing Guoan präsentiert, scheint sich um Kampl ernsthaft zu bemühen. Nicht weiter verwunderlich, weiß doch kaum einer besser um dessen Fähigkeiten Bescheid als Schmidt. Er coachte den Blondschopf mit den Supertricks schon bei Red Bull Salzburg und zuletzt bei Leverkusen. Dort läuft Kampls Vertrag noch bis 2020. Beijing müsste also wohl ein wenig ins G'sparte greifen, um dem Techniker loszueisen - was aber angesichts des momentanen Fußball-Hypes in China nicht weiter problematisch sein sollte.

Klassentreffen
Für Kampl käme der Transfer zu Guoan gleichsam einem Klassentreffen gleich. Zwei Jahre lang werkte er gemeinsam mit Schmidt und Soriano in Salzburg, wurde mit den Bullen 2014 Meister und Cupsieger, außerdem zum Spieler des Jahres gewählt. Soriano wechselte schon im Februar zu Guoan, Schmidt startet dort seine Amtszeit als Cheftrainer mit erstem Juli. Ob er dann auch schon Kampl in seiner neuen Heimat begrüßen darf? Geht es nach der "Bild", kann alles ganz schnell gehen - und Kampl schon nächste Woche in Peking eintreffen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden