Do, 14. Dezember 2017

1. Queen’s-Runde

20.06.2017 21:33

Aus für das Toptrio Murray, Wawrinka und Raonic

Das Rasenturnier im Londoner Queen's Club hat am Dienstag schon in der ersten Runde seine drei Topspieler verloren!

Der Weltranglisten-Erste und zweifache britische Wimbledon-Sieger Andy Murray, der Schweizer Stan Wawrinka und der Kanadier Milos Raonic mussten bei hochsommerlichen Temperaturen im Vorbereitungsturnier für den Rasenklassiker von Wimbledon (ab 3. Juli) denkbar früh die Segel streichen.

Murray unterlag der 23-jährigen Nummer 90 der Weltrangliste, dem Australier Jordan Thompson, 6:7(4), 2:6. Thompson war nur aufgrund des verletzungsbedingten Rückzugs des Briten Aljaz Bedene als Lucky Loser in den Hauptbewerb gekommen.

Wawrinka zog gegen den Spanier Feliciano Lopez (ATP 32) mit 6:7(4), 5:7 den Kürzeren. Und Raonic, der im vergangenen Jahr sowohl in Queen's als auch in Wimbledon im Finale Murray unterlagen war, verlor gegen Thompsons Landsmann Thanasi Kokkinakis (ATP 698) in zwei Tiebreaks. Der 21-jährige Kokkinakis war im Mai nach 22-monatiger Verletzungspause auf die Tour zurückgekehrt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden