Fr, 17. November 2017

Sieg gegen Kamerun

18.06.2017 22:07

Video-Schiri: Zuerst Ärger, dann Freude bei Chile

Dank späten Treffern von Arturo Vidal (81.) und Eduardo Vargas (92.) ist Chile am Sonntag mit einem 2:0-Erfolg über Kamerun in den Confederations Cup gestartet. Der Sieg vor 33.492 Zuschauern in Moskau war hochverdient. Ein Tor wurde nach Videobeweis aberkannt, eines gegeben.

Chile dominierte die erste Hälfte klar, erarbeitete sich dabei auch Chancen fast im Minutentakt. Gejubelt wurde aber erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte. Und auch dieser Torschrei wurde von Schiedsrichter Damir Skomina nach Videostudium erstickt: Der Slowene entschied nach einem Funkspruch auf Abseits und tat es damit seinem Kollegen im Spiel zuvor zwischen Portugal und Mexiko (2:2) gleich.

Nach dem Seitenwechsel nahm die drückende Überlegenheit der Südamerikaner zwar etwas ab, das harmlose Kamerun ohne große Namen konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Vielmehr belohnte sich Chile im Finish dank Bayern-Kicker Vidal und dem in Mexiko engagierten Vargas für den Aufwand. Der zweite Treffer wurde erst nach Videobeweis gegeben. Bei Kamerun wurde in der 86. Minute Altach-Stürmer Nicolas Ngamaleu eingewechselt.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden