Do, 22. Februar 2018

Black Eyed Peas

03.06.2017 22:02

CL-Finale: Eröffnungsshow sorgt für Lacher im Netz

Musik-Acts bei Fußballspielen: Ein Thema, das seit letzter Woche die Fans polarisiert. Der Auftritt von Helene Fischer in der Halbzeitpause des DFB-Pokalfinales kam bei den Fußballfans nicht gut an und endete mit einem schallenden Pfeifkonzert (siehe Video oben). Beim Champions-League-Finale in Cardiff sollte die US-Band "The Black Eyed Peas" den Fans vor dem Spiel einheizen. Doch auch ihr Auftritt wurde in den sozialen Netzwerken verhöhnt.

Die Black Eyed Peas hatten sich vorgenommen, eine "unvergessliche Show" abliefern. Das gelang der Band aus Los Angeles, die ohne ihre Frontfrau Fergie auftraten, nur bedingt. Zwar gab es kein Pfeifkonzert wie bei Helene Fischer, doch der Spott in den sozialen Netzwerken ließ nicht lange auf sich warten.

"Wir möchten die Stimmung bei den Fans im Stadion und all jenen, die das Endspiel der Champions League vor den Bildschirmen verfolgen, anheizen", hatte Sänger Will.i.am vor der Show erklärt.

"Wir sind selber Fußballfans und wissen, wie viel diese Begegnung den Zuschauern im Stadion oder zu Hause mit Freunden bedeutet. Ebenso wichtig ist uns diese Performance.” Doch wieder stellten sich einige Fußballfans die Frage, was ein Musik-Act mit Fußball zu tun hat.

Viele fragten sich bestimmt auch, warum Fergie bei dem Auftritt fehlte. "Sie arbeitet im Moment an ihrer Solo-Karriere", erklärte Will.i.am.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden