Mi, 18. Oktober 2017

Leben im Griff

16.05.2017 07:53

Brad Pitt: „Ich bin nicht suizidgefährdet“

Als vor einigen Wochen Fotos aufgetaucht sind, die einen ausgemergelten Brad Pitt zeigen, war die Sorge der Fans um den Hollywoodstar groß. Jetzt gibt der 53-Jährige in einem Interview mit der AP Entwarnung: Er sei weder essgestört, noch suizidgefährdet. Im Gegenteil: Er habe sein Leben endlich wieder im Griff.

Schon Brad Pitts erstes Interview, das er nach der Trennung von Angelina Jolie dem "GQ"-Magazin gegeben hatte, schlug hohe Wellen. Darin räumte der Star nämlich ein, seine Alkoholsucht sei schuld am Ehe-Aus. Jetzt ginge er allerdings zu den Anonymen Alkoholikern, besuche Therapien und sei seit einigen Wochen endlich wieder clean.

Und auch im Talk über seine neue Netflix-Kriegssatire "War Machine" verrät Pitt jetzt Privates. Die Sorge seiner Fans sei unberechtigt, denn: "Ich bin nicht suizidgefährdet. Es gibt noch so viel Schönes auf der Welt, und man kann noch so viel Liebe geben. Alles ist gut. So ist eben das Leben", meint der 53-Jährige, der vor allem mit seinem extremen Gewichtsverlust nach der Trennung für Schlagzeilen sorgte.

"Ich habe nichts zu verstecken"
Mit dem Ehe-Aus mit Angelina Jolie, um das es in den letzten acht Monaten viele Gerüchte gegeben hatte, ginge er mittlerweile ganz offen um, so Pitt weiter. "Ich habe keine Geheimnisse. Ich habe nichts zu verstecken", beteuert er. "Wir sind alle Menschen und ich finde das menschliche Befinden höchst interessant. Wenn wir nicht darüber sprechen, wird es uns nie besser gehen."

Er sehe sogar Parallelen zu dem afghanischen Kommandanten, den er in "War Machine" spiele, räumt der Hollywoodstar weiter ein. Wie dieser habe auch er an Selbstüberschätzung gelitten. "Selbstüberschätzung ist die Falle jeder großen Nation, die jahrelang die Nummer eins war. Man beginnt, seinen eigenen Mist zu glauben. Jedesmal, wenn ich in Schwierigkeiten gekommen bin, lag es an meiner Selbstüberschätzung", so Pitt abschließend.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).