Mo, 20. November 2017

Pyhrnautobahn

14.05.2017 17:31

Serienunfall im Tunnel: drei Verletzte

Auch an diesem Wochenende hat es auf den steirischen Straßen kräftig gekracht. Auf der Pyhrnautobahn war der Waldertunnel nach einer Karambolage von vier Fahrzeugen mit drei Verletzten knapp 90 Minuten gesperrt. In Fürstenfeld kam es zu einem "Frontalen" und in Graz wurde eine Pensionistin von einem Pkw erfasst.

Es hätte viel mehr passieren können", kommentiert Johann Diethart, Kommandant der Feuerwehr Wald am Schoberpass, den Serienunfall im (2844 Meter langen) Waldertunnel, in dem wegen der Sanierung einer Tunnelröhre ein Gegenverkehr eingerichtet wurde.

Etwa 300 Meter vor dem Nordportal geriet Samstag gegen 7.45 Uhr ein 44-jährige Kroate, der in Richtung Linz unterwegs war, mit dem Pkw nach links und stieß gegen ein Auto, das ein 27-jähriger Obersteirer lenkte, und ein nachkommendes Fahrzeug. Durch den Anprall wurde der Wagen des Steirers gegen einen weiteren Pkw geschleudert. Dessen Insassen, ein 53-Jähriger und seine Ehefrau, sowie der Kroate mussten ins Krankenhaus.

Weitere Unfälle in der Steiermark
In Fürstenfeld dürfte am Samstag gegen 20 Uhr ein 25-jähriger Oststeirer eine Stopptafel übersehen haben. Er fuhr in die Kreuzung ein und stieß gegen einen Pkw, den eine Pensionistin lenkte. Durch die Wucht des Anpralls drehte sich dieser Wagen um 180 Grad. Die 75-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde ins LKH Feldbach gebracht.

Zwischen zwei geparkten Autos ging Samstagnacht in Graz eine Pensionistin (83) auf die Keplerstraße. Dabei wurde sie von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Auf der Rechbergstraße in Frohnleiten kam Sonntag gegen 13 Uhr ein 35-Jähriger mit dem Auto von der Fahrbahn ab und stürzte über die Böschung. Der Lenker stieg unverletzt aus dem Wrack.

Manfred Niederl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden