Do, 14. Dezember 2017

"Weitermachen?"

05.05.2017 14:21

Miriam Höller fiel nach Archs Tod in tiefes Loch

Seitdem Kunstflugpilot Hannes Arch vergangenen Herbst mit 48 Jahren tödlich verunglückt ist, hat sich seine Freundin, Actionmodel Miriam Höller, aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Doch mit neuem Mut und Elan meldet sie sich nun erstmals auf Facebook und Instagram wieder zu Wort. In einem TV-Interview sprach sie aber auch darüber, dass es ihr sehr schlecht gegangen ist.

Im TV-Magazin "red" (ProSieben) erzählte sie: "Hannes war nicht nur mein Lebenspartner, er war auch mein bester Freund, mit dem ich alles besprochen habe. Jeden Tag bin ich aufgestanden und habe gedacht: Wofür eigentlich noch weitermachen, wofür eigentlich noch stark sein?"

Sie habe entschieden sich "durchzubeißen und weiter zu kämpfen", hätte mit den Zweifeln abgeschlossen und wolle wieder ihren Beruf ausüben, lässt sie ihre Fans jetzt aber via sozialer Medien wissen.

"Aufgeben oder weitermachen?"
Zu einem Foto, das sie lachend im Schneidersitz auf einem herrlichen Sandstrand sitzend zeigt, schrieb Höller: "In den letzten Monaten habe ich mich ziemlich verkrochen und mich bewusst nicht den öffentlichen Fragen gestellt. Was auch antworten, wenn man selbst nicht weiß, was man will, was man von sich und seinem Leben noch erwartet. Ich habe mich gefragt: aufgeben oder weitermachen?"

Die Angst ist verflogen: "Zu groß erschien mir die Aufgabe, die mir im Leben gestellt wird. Mit den Zweifeln habe ich nun abgeschlossen", schreibt die ehemalige "GNTM"-Kandidati. Und weiter: "Ich möchte wiederkommen, wieder zurück in meinen Beruf und mit dem was ich kann und mache andere Leute begeistern. Mein linker Fuß ist noch immer nicht ganz verheilt, die letzte OP war vor fünf Wochen, aber ich bin jetzt wieder da, um euch, Hannes und mir selbst zu beweisen, dass es sich lohnt trotz aller Niederschläge ein lebensbejahender Mensch zu sein. Vielen, vielen Dank für eure Unterstützung! Ich freue mich darauf, euch jetzt wieder aktiv von meinem Leben zu berichten. Eure Miriam."

Träumte von Baby und Heirat
Im Juli 2016, nur zwei Monate vor dem tödlichen Unfall Ihres Gefährten Arch, hatte sich Höller bei einem Fotoshooting beide Füße gebrochen. Schritt für Schritt, wie sie selbst in sozialen Medien erklärte, kämpfte sich die 29-Jährige ins Leben zurück. Ein Leben, in dem sie sich, wie sie im "red!"-Interview unter Tränen berichtete, noch auf die Heirat und ein gemeinsames Baby mit Arch gefreut hatte ...

Pamela Fidler-Stolz
Redakteurin
Pamela Fidler-Stolz
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden