Fr, 17. November 2017

Cobra im Einsatz

02.05.2017 19:50

Auto aus Donau gehievt: Leiche im Inneren entdeckt

Ein am Samstag bei Korneuburg nahe Wien in der Donau treibend entdecktes Auto ist am Dienstag lokalisiert und geborgen worden. Im Inneren des Wagens fanden die Einsatzkräfte die Leiche eines älteren Mannes. Auch Taucher der Cobra standen im Einsatz.

Nach einer Anzeige über die Wahrnehmung eines im Fluss treibenden roten Pkw waren am Samstag zunächst lediglich Fahrzeugteile entdeckt und sichergestellt worden. Die Suche wurde fortgesetzt, schließlich fand man den Wagen nahe Korneuburg in der Donau. Die Bergung gestaltete sich aufgrund der starken Strömung aber recht schwierig.

Null Sicht, starke Strömung
Der Pkw stand auf den Rädern in rund fünf Metern Tiefe in unmittelbarer Nähe der Rollfähre etwa zehn Meter vom Korneuburger Ufer entfernt. Die Einsatztaucher der Cobra und des Landesfeuerwehrverbandes hatten null Sicht und gegen die hohe Strömungsgeschwindigkeit des Flusses in diesem Bereich - sechs Meter pro Sekunde - zu kämpfen.

"Riesenherausforderung"
Franz Resperger vom Landeskommando sprach von einer kräfteraubenden "Riesenherausforderung". Die Einsatzkräfte mussten sich jeweils mit einer Hand am Fahrzeug festhalten, um mit der anderen die Seile für die Bergung per Kran anbringen zu können. Erst nach stundenlanger Arbeit konnte dann am Dienstagabend kurz vor 20 Uhr das Fahrzeug mittels Kran aus dem Wasser gehievt werden.

Unfallursache noch unklar
Bei dem Toten handelt es sich laut Polizeiangaben um einen 76-jährigen Korneuburger. Wie das Auto in der Donau gelandet war - ob es sich dabei also um einen Unfall, ein absichtliches Manöver oder Fremdverschulden gehandelt hat - ist noch unklar. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden